26.08.2014 13:39 |

Weiterbildung

Wie Sie sich strukturiert Wissen aneignen

Sich neben seinem Berufsalltag neues Wissen zu eigen zu machen, kann manchmal sehr anstrengend sein. Mangelnde Konzentration und Restenergie am Ende eines Arbeitstages sorgen dafür, dass man kaum noch vernünftig lernen kann. Mit welchem Vorgehen Sie es trotzdem schaffen, sich Wissen anzueignen, lesen Sie hier.

Eines gleich vorweg: Erwarten Sie von sich selbst keine Wunder. Als Berufstätiger nach einem Arbeitstag noch zu lernen ist anstrengend und Sie werden länger brauchen, um Ihr gewünschtes Ergebnis zu erzielen, als Sie das von sich selbst noch aus Zeiten Ihrer Schul- oder Studienausbildung kennen. Das ist normal. Wichtig ist jedoch, dass Sie das Lernen in Ihren Alltag gut integrieren und die Lerneinheiten konsequent einhalten. Wie heißt es doch so schön: Steter Tropfen höhlt den Stein.

Schritt 1 – Einteilung
Setzen Sie sich selbst ein Ziel, welche Informationen Sie sich aneignen wollen. Dann teilen Sie sich die Informationspakete in kleine, logische Einheiten und nach geeigneten Themen. Achten Sie darauf, mit den Grundlageninformationen anzufangen und sich langsam vom großen Ganzen in die Details vorzuarbeiten.

Schritt 2 – Lesen
Auch wenn es banal klingt, aber lesen Sie sich die gewünschten Informationen wirklich genau und aufmerksam durch. Machen Sie am Ende eines Absatzes einen kurzen Selbsttest: Können Sie nun in eigenen Worten wiedergeben, was Sie soeben gelesen haben? Wenn nein, wissen Sie, dass Sie den Absatz gleich noch einmal lesen müssen. Wenn ja, haben Sie den ersten Schritt in Richtung Merken der Information getan.

Schritt 3 – Zusammenfassen
Erstellen Sie nach jedem Sinnabschnitt eine kurze Zusammenfassung des Gelesenen. So festigen Sie die soeben durchgelesene Information und können beim Wiederholen schneller nachlesen, worum es gegangen ist. Arbeiten Sie auch mit Leuchtstift-Markierungen und notieren Sie Ihre Anmerkungen dazu. Sie können auch Quizfragen formulieren, die Sie dann als Karteikärtchen unterwegs mitnehmen nehmen und sich so nebenbei abfragen können.

Schritt 4 – Wiederholen
Gehen Sie Ihre Zusammenfassungen regelmäßig durch und versuchen Sie, diese auswendig und sofern möglich in eigenen Worten wiederzugeben. Wenn Sie es schaffen, die Zusammenhänge und Informationen frei und mit Ihrer eigenen Erklärung zu beschreiben, dann haben Sie das Wissen gefestigt.

Schritt 5 – Austausch
Suchen Sie sich einen Sparring-Partner, von und/oder mit dem Sie lernen können. Suchen Sie das Gespräch mit Menschen, die sich mit dem für Sie interessanten Gebiet gut auskennen, und tauschen Sie sich aus. So merken Sie gleichzeitig, wo Sie noch dazulernen müssen, weil Sie noch nicht sattelfest sind und im Gespräch an Ihre Grenzen kommen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 01. Dezember 2020
Wetter Symbol