18.01.2006 20:58 |

Mächtiges Teil

Sexszenen mit Kate waren die Hölle

Der Dreh zu "Underworld: Evolution" dürfte in erster Linie Kate Beckinsale amüsiert haben. Zuletzt erzählte sie ja ganz herzerfrischend über ihre sexuelle Wirkung im hautengen Latex-Catsuit am Set, diesmal plaudert die schöne Kate völlig ungeniert über ihre Sexszenen mit Co-Hauptdarsteller Scott Speedman.

Demnach soll es ein kleines Problem mit Scotts Gemächt bei den gemeinsamen Sexszenen gegeben haben. "Scott ging durch die Hölle, und ich hatte einen Riesenspaß", wird Kate zitiert, "wenn sich bei ihm etwas bewegt, ist das bei einem Film nicht so gut. Wenn sich aber nichts tut, wäre es für mich beleidigend."

Und natürlich tat sich bei Scott einiges. Da "Underworld: Evolution" aber kein Pornofilm ist, musste man dem sprunghaften Teil Herr(in) werden. Das wurde mit Klebeband geschafft: "Ich glaube, er hat sein Teil so fest an sein Bein gebunden, dass er Tränen in den Augen hatte." Und dann die Konklusio, die Anbetracht der Ausstrahlung Beckinsales fast schon frevelhaft klingt: "Der Ärmste war so erleichtert, als es vorbei war."

Montag, 01. März 2021
Wetter Symbol