Sa, 23. Juni 2018

Drama in Ferienlager

10.07.2014 20:48

Frankreich: Bub trank verunreinigtes Wasser - tot

In einem Ferienlager im Südwesten Frankreichs hat ein achtjähriger Bub offenbar verunreinigtes Wasser getrunken und ist wenig später daran gestorben. Drei weitere Kinder wurden mit Magenbeschwerden in ein Krankenhaus bei Foix in den Pyrenäen eingeliefert, wie die Behörden am Donnerstag mitteilten. Das Ferienlager Chalet Saint-Bernard in dem Dörfchen Ascou wurde von den Behörden geschlossen.

Der kleine Bub hatte plötzlich starken Durchfall bekommen und war Mittwoch früh ins Krankenhaus gebracht worden. Wenige Stunden später war er tot, wie die Präfektur des Departements Ariege mitteilte. Nach ersten Erkenntnissen hatte sich der Achtjährige eine Lebensmittelvergiftung zugezogen, die mit "nicht trinkbarem Wasser" zusammenhängt, wie Jugendministerin Najat Vallaud-Belkacem sagte.

Nach Angaben der Präfektin von Ariege, Nathalie Marthien, war das Leitungswasser der Ferienunterkunft seit Anfang Juli bakteriell verseucht. Die Kinder hätten Mineralwasser trinken sollen, sagte sie. Allerdings hielt sie sich damit zurück, den Todesfall in direkten Zusammenhang mit dem verunreinigten Leitungswasser zu stellen. Die Präfektin ordnete die vorläufige Schließung des Ferienlagers an, bis die Analysen zu den Lebensmitteln und zum verwendeten Wasser in der Unterkunft vorliegen.

Der Gesundheitszustand der anderen drei Kinder aus dem Departement Val-de-Marne bei Paris war den Behörden zufolge nicht besorgniserregend. Die Staatsanwaltschaft von Foix nahm Ermittlungen auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.