Mi, 18. Juli 2018

Skispringen

18.12.2005 16:25

Kofler holte ersten ÖSV-Podestplatz

Andreas Kofler hat am Sonntag im siebenten Skipringen der laufenden Weltcup-Saison den ersten Podestplatz für Österreich ersprungen. Der 21-jährige Tiroler musste sich in Engelberg als Dritter nur dem tschechischen Weltcup-Führenden Jakub Janda, der mit Höchstweite in beiden Durchgängen bereits seinen vierten Saisonsieg feierte, und dem Deutschen Michael Uhrmann geschlagen geben.

Mit Wolfgang Loitzl (6.), Thomas Morgenstern (7.), Andreas Widhölzl (9.) und Martin Koch (11.) komplettierten vier weitere Österreicher unter den besten Elf das ausgezeichnete Mannschaftsergebnis für den ÖSV.

Abbruch am Samstag
Tags zuvor hatte ein Schneesturm das Weltcup-Skispringen in Engelberg verweht und zur ersten Absage im Olympia-Winter geführt. Die Jury brach den siebten Saison-Wettbewerb am Samstag nach mehreren Unterbrechungen ab, weil sie die Sicherheit der Springer nicht mehr gewährleistet sah. Zum Zeitpunkt des Abbruchs führte der Steirer Wolfgang Loitzl.

"Die Athleten konnten wegen der immer schlechter werdenden Lichtverhältnisse nicht mehr abschätzen, wohin sie springen. Uns ist die Zeit davon gelaufen", begründete FIS- Renndirektor Walter Hofer die lange hinausgezögerte Entscheidung.

Heftige Kritik am späten Zeitpunkt des Abbruchs vor den letzten zehn Springern äußerte der deutsche Bundestrainer Peter Rohwein. "Ich kann mit der Entscheidung mitgehen, aber sie hätte früher getroffen werden müssen. Man hätte schon nach den Stürzen in der Qualifikation reagieren können, denn im Wettkampf bestand kein Sicherheitsrisiko", sagte Rohwein. Der 21 Jahre alte Kasache Radik Schaparow hatte sich bei einem schweren Sturz in der Qualifikation Prellungen zugezogen. Die befürchtete Diagnose Schlüsselbeinbruch bestätigte sich bei einer Untersuchung im Krankenhaus von Stans allerdings nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.