Mo, 20. August 2018

Ehrenlegion-Orden

18.01.2014 10:00

Höchste französische Auszeichnung für Prammer

Mit der Aufnahme in die "Légion d'Honneur" wurde Barbara Prammer nun eine der höchsten Auszeichnungen des französischen Staates zuteil. Premierminister Jean-Marc Ayrault überreichte der Nationalratspräsidentin Freitagabend in einer feierlichen Zeremonie in der französischen Botschaft die Insignien des Kommandeurs der Ehrenlegion und würdigte damit das Engagement Prammers für Chancengleichheit, die Rechte der Frauen und für die Durchsetzung demokratischer Werte.

In seiner Laudatio bezeichnete Premierminister Ayrault Prammer als außergewöhnliche politische Persönlichkeit und große Demokratin, die in all ihren beruflichen Tätigkeiten und Funktionen von dem Grundsatz ausgegangen sei, dass es kein gesellschaftliches Miteinander ohne Politik geben kann.

Ayrault erinnerte in diesem Zusammenhang an Prammers Einsatz im Kampf gegen die Diskriminierung der Frauen und für die Gleichstellung der Geschlechter und meinte, ihr sei es zu verdanken, dass die gläserne Decke, an die Frauen im Berufsleben oft stoßen, nun durchlässiger geworden sei.

Prammer: "Fühle mich außerordentlich geehrt"
"Ich fühle mich außerordentlich geehrt. Der Orden verkörpert die für mich wichtigsten Werte: Menschen- und Frauenrechte, Demokratie und Solidarität", betonte die Nationalratspräsidentin in ihrer Dankesrede und erinnerte auch an ihre persönlichen und beruflichen Beziehungen zu Frankreich.

Unter anderem sprach Prammer ihre durch den französischen Großvater ihrer Cousine entstandene familiäre Bindung zu Paris und Frankreich an und hob überdies auch ihr gutes Einvernehmen mit ihrem französischen Amtskollegen Claude Bartolone, dem Präsidenten der Nationalversammlung, hervor.

Verdienstorden für herausragende Leistungen
Die Ehrenlegion ist ein Verdienstorden, der 1802 unter dem damaligen Ersten Konsul Napoleon Bonaparte von der Nationalversammlung gestiftet wurde und herausragende militärische und zivile Leistungen, ausgezeichnete Talente und große Tugenden belohnt. Mit dem Rang eines Kommandeurs wurden in den letzten Jahren unter anderem die Politiker Wladyslaw Bartoszewski (polnischer Politiker und Widerstandskämpfer gegen die Nationalsozialisten im Zweiten Weltkrieg, Anm.) und Berlins Bürgermeister Klaus Wowereit, aber auch Kulturschaffende wie Charles Aznavour und Daniel Barenboim ausgezeichnet.

Da in den Storypostings keine sinnvolle Diskussion mehr stattgefunden hat und gegen die Netiquette verstoßende Postings überhandgenommen haben, sehen wir uns gezwungen, das Forum bis auf Weiteres zu deaktivieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.