So, 19. August 2018

"Motorproblem"

05.01.2014 08:12

New York: Kleinflugzeug muss auf Highway notlanden

Ein Kleinflugzeug mit drei Menschen an Bord ist am Samstagnachmittag mitten im Autogetümmel einer Schnellstraße im New Yorker Stadtteil Bronx notgelandet. Der Pilot und seine beiden weiblichen Passagiere wurden verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Auf der Schnellstraße bildeten sich lange Staus, Autofahrer kamen jedoch nicht zu Schaden.

Wie Feuerwehrsprecher Khalid Baylor sagte, dürfte "eine Art Motorproblem" Ursache für die Notlandung gewesen sein. Alle Passagiere mussten medizinisch betreut werden, über die Schwere der Verletzungen gibt es unterschiedliche Angaben. Auf dem Major Deegan Expressway, wo die Maschine aufsetzte, kam niemand zu Schaden. Bauarbeiter hatten rechtzeitig geholfen den Verkehr zu stoppen.

Die Situation sei "unter Kontrolle", keine Autos seien beschädigt worden, meldete die New Yorker Feuerwehr auf Twitter. Auch habe es weder ein Feuer gegeben noch sei Treibstoff ausgelaufen, hieß es weiter. Bevor das Flugzeug abtransportiert wurde, pumpten die Feuerwehrleute vorsichtshalber den Treibstoff ab.

Der Vorfall führte zu mehreren großen Staus auf der Schnellstraße. Medienberichten zufolge war das Flugzeug in Danbury im US-Bundesstaat Connecticut gestartet, um einen Rundflug um die Freiheitsstatue zu unternehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.