Fr, 17. August 2018

ÖSV-Läufer hinten

19.12.2013 14:06

Guay Schnellster im Gröden-Abschlusstraining

Nimmt man die Ergebnisse der beiden Trainings als Maßstab, dann müssen Österreichs Ski-Herren am Samstag beim Abfahrts-Klassiker in Gröden auf ein kleines Wunder hoffen. Von den großen Favoriten Aksel Lund Svindal, Kjetil Jansrud (beide NOR) und Erik Guay (CAN) waren Klaus Kröll und Co. an beiden Tagen deutlich entfernt. Nach der Mittwoch-Bestzeit von Svindal war am Donnerstag Guay der Schnellste: Der Kanadier hatte mit einer Zeit von 1:57,48 Minuten 0,22 Sekunden Vorsprung auf Svindal. Bester Österreicher war am Donnerstag Joachim Puchner als Zehnter.

"Guay fährt da runter wie ein Katzerl", brachte Kröll die Vorzüge des geschmeidigen Kanadiers auf den Punkt. Guay bestätigte dies nach seiner Bestzeit: "Diese Strecke passt mir sehr gut. Über die Wellen und in der Luft bin ich meistens schnell." Der Abfahrtsweltmeister 2011 und seine Trainer stoppten heraus, dass die Läufer in Gröden nicht weniger als 35 Sekunden in der Luft sind. "Da kann man mit der richtigen Flugposition schon sehr viel Zeit herausholen", weiß Guay.

Guay: "Aber der Favorit heißt Svindal"
Der 32-Jährige kennt aber natürlich auch die Tücken Grödens. "Hier weiß man nie, was das Wetter macht und was nach Nummer 30 passiert." Zu seinem Leidwesen war die Gröden-Abfahrt auch im Vorjahr verrückt abgelaufen. Guay hatte auf der wetterbedingt verkürzten Strecke schon wie der sichere Sieger ausgesehen, dann wurde aber die Sicht deutlich besser und Steven Nyman und Rok Perko verwiesen ihn noch auf Rang drei. "Das war letztes Jahr eigentlich ein gefühlter Sieg", sagte Guay, der nun am Samstag einen "echten" Erfolg nachlegen möchte. "Wenn ich mein Potenzial abrufe, dann ist wieder alles möglich. Aber der Favorit heißt Svindal."

Puchner entledigte sich als Schnellster aller Österreicher souverän aller Quali-Sorgen. Nachdem er noch in Beaver Creek auf der Strecke geblieben war, war die Erleichterung des Salzburgers nun riesengroß. "Ich hab mich auf die Situation eingestellt und das umgesetzt, was ich mir vorgenommen hatte", sagte Puchner. Dass eine Quali natürlich eine zusätzliche physische und psychische Belastung darstellt, bestätigte auch Puchner: "Du absolvierst eine Vorbereitung wie vor einem Rennen. Körperlich und geistig ist das natürlich um einiges anstrengender als ein normales Training."

Reichelt: "Ich geh jetzt Sekunden suchen"
"Ich geh jetzt Sekunden suchen", verabschiedete sich Hannes Reichelt nach den Trainingsplätzen 54 und 26 in Richtung Teamhotel. Dort wurden die Laptops hochgefahren und die Fahrten von Svindal, Guay und Co. analysiert. "Sicher fehlen mir auf Svindal vor allem 20 Kilogramm Körpermasse. Aber von ihm kann ich mir auch punkto Linienführung sehr viel abschauen", meinte Reichelt, der auch auf die Künste von Servicemann Sigi Scheibner setzte: "Ich hoffe, der Sigi hat noch ein heißes Eisen im Keller."

Puchner, Scheiber, Kröll II in Abfahrt dabei, zwei Plätze offen
In der internen Qualifikation lösten Joachim Puchner, Florian Scheiber und Johannes Kröll ihre Tickets für die Abfahrt. Zwei Startplätze sind noch frei, um die geht es am Freitag im Super-G zwischen Otmar Striedinger, Matthias Mayer und Romed Baumann. Die zwei Schnellsten aus dem Trio dürfen am Samstag auch in der Abfahrt an den Start gehen.

Das Ergebnis:

RangNameNationZeit
1GUAY Erik CAN 1:57.48 Min.
2SVINDAL Aksel Lund NOR 1:57.70
3OSBORNE-PARADIS M.CAN 1:58.20
4FILL Peter ITA 1:58.46
5GANONG Travis USA 1:58.65
6JANSRUD Kjetil NOR 1:58.86
7STECHERT Tobias GER 1:58.87
8HEEL Werner ITA 1:59.11
9OLSSON Hans SWE 1:59.19
10PUCHNER Joachim AUT 1:59.32
11NYMAN Steven USA 1:59.34
12KRÖLL Klaus AUT 1:59.38
13GIRAUD MOINE Valentin FRA 1:59.39
14KÜNG Patrick SUI 1:59.41
15SCHEIBER Florian AUT 1:59.52
16CLAREY Johan FRA 1:59.59
17MILLER Bode USA 1:59.77
18ZURBRIGGEN Silvan SUI 1:59.83
19FRANZ Max AUT 1:59.84
20STREITBERGER Georg AUT 1:59.89
21KRÖLL Johannes AUT 1:59.92
22DEFAGO Didier SUI 1:59.98
23STRIEDINGER Otmar AUT 2:00.02
24SULLIVAN Marco USA 2:00.06
25BERTRAND Yannick FRA 2:00.18
26FERSTL Josef GER 2:00.25
26REICHELT Hannes AUT 2:00.25
28PERKO Rok SLO 2:00.27
29KEPPLER Stephan GER 2:00.29
29THEAUX Adrien FRA 2:00.29
29BAUMANN Romed AUT 2:00.29

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.