19.07.2013 13:57 |

"Schnelle Atmung"

Steirer von Wespen attackiert und per Ruderboot gerettet

Rettungsfahrt per Ruderboot in der Steiermark: Mehrere Wespenstiche haben am Mittwochabend am Hirzmann-Stausee bei einem 51-Jährigen eine heftige allergische Reaktion ausgelöst. Der Mann kollabierte. Da der Notarztwagen aber nicht zur Unfallstelle gelangen konnte, ruderte ein 49-jähriger Helfer kurzerhand samt Patient und Notärztin 250 Meter weit ans andere Ufer.

Der 51-jährige Steirer war laut Notärztin Kerstin Jaklitsch am Mittwochabend mit seiner Ehefrau und seinen Hunden im Uferbereich des Sees im Bezirk Voitsberg unterwegs gewesen. Als er ein Stöckchen vom Boden aufheben wollte, um es für einen Hund zu werfen, dürfte er in ein Nest von Erdwespen gegriffen haben, die ihn sofort attackierten. Der Mann wurde dreimal gestochen, reagierte allergisch und brach zusammen.

"Er hatte eine schnelle Atmung"
Camper alarmierten die Rettung. Doch der Notarztwagen konnte wegen eines Schrankens nicht zum Patienten gelangen - die direkte Zufahrt zum Unglücksort war blockiert. Deshalb machte sich die Notärztin zu Fuß über die Staumauer zum Rettungseinsatz auf.

"Sein Zustand war stabil, er hatte allerdings eine schnelle Atmung", so Jaklitsch: "Ein Fußmarsch zum Rettungsauto wäre nicht zumutbar gewesen." Eine Taubergung per Hubschrauber wiederum sei wegen der hohen Bäume und der Lichtverhältnisse - es war bereits nach 21 Uhr - nicht möglich.

Opfer per Ruderboot geborgen
Den rettenden Einfall hatte schließlich ein Mitarbeiter des Verbund-Kraftwerks: Der findige Kraftwerksmitarbeiter Günther K. kam plötzlich mit dem Dienstboot angerudert und bot seine Hilfe an. Der auf einer Tragbahre befindliche Weststeirer wurde ins Boot gehievt und von diesem über den See zum Rettungsauto gerudert. Der 51-Jährige wurde ins LKH Voitsberg gebracht, ihm geht es wieder besser.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 26. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.