11.07.2013 09:11 |

Strafe reduziert

Gericht verschont Tevez: Jetzt kann er bei Juve angreifen

Einem Wechsel von Carlos Tevez zum italienischen Rekordmeister Juventus Turin steht endgültig nichts mehr im Weg. Ein Gericht in Macclesfield entband den Argentinier gegen eine Geldzahlung von einer Strafe, wonach er noch den Großteil von 250 Stunden gemeinnütziger Arbeit hätte verrichten müssen.

Tevez hatte sich das Strafmaß nach einer Reihe von Verkehrsdelikten eingehandelt.

Der Stürmer, der beim englischen Premier-League-Spitzenklub Manchester City in 113 Spielen 58 Tore erzielt hat, wechselt zur kommenden Saison für 11,7 Millionen Euro plus erfolgsabhängiger Bonus-Zahlungen in Höhe von 2,5 Millionen Euro zu Juventus Turin.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 08. März 2021
Wetter Symbol

Sportwetten