09.07.2013 15:45 |

Altes Rätsel gelöst

Forscher belegen Existenz von Ort aus Wikinger-Saga

Norwegische Archäologen haben möglicherweise ein einige Jahrhunderte altes Rätsel gelöst: Eigenen Aussagen zufolge haben sie entscheidende Hinweise auf einen Handelsplatz entdeckt, von dem zuvor angenommen worden war, dass er nur in Sagas der Wikingerzeit existiert habe.

"Wir sind jetzt ziemlich sicher, dass es diesen Ort wirklich gegeben hat", erklärte Geir Gronnesby vom Museum der Norwegian University of Science and Technology in Trondheim. Er und seine Kollegen brachten bei einer Routinegrabung an einer Autobahn Waagen sowie eine silberne Perle, die wohl aus Großbritannien stammt, ans Licht.

"Wir haben sie in Boot-Gräbern der Wikinger gefunden", sagte Gronnesby über die Kostbarkeiten aus der Provinz Nord-Trondelag. Diese und andere Funde wie Schmuck und Schwerter belegten in ihrer Masse, dass es den mysteriösen Handelsplatz der Wikinger tatsächlich gegeben habe, so der Wissenschaftler.

Genaue Koordinaten noch unbekannt
Nordische Sagas hatten zwar von dem geheimnisvollen Ort erzählt, er hatte aber nie bestimmt werden können. Die genauen Koordinaten kennen auch die norwegischen Forscher noch nicht. Das Zentrum vermuten sie aber unter der heutigen Kirche in Steinkjer, der Hauptstadt Nord-Trondelags.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 08. März 2021
Wetter Symbol