05.07.2013 14:16 |

Hilfe für Gekündigte

EU: Ex-Austria-Tabak-Mitarbeiter erhalten 3,9 Mio. €

Die EU-Kommission hat am Freitag 3,9 Millionen Euro aus dem Globalisierungsfonds für 270 gekündigte Austria-Tabak-Mitarbeiter ausbezahlt. Insgesamt geht es um 12,5 Millionen Euro für 2.643 gekündigte Arbeiter in Österreich und Italien in den Bereichen Informationstechnologie, Haushaltsgeräte und Tabakindustrie.

Mit den Mitteln sollen den Entlassenen in beiden Staaten geholfen werden, zurück in den Arbeitsmarkt zu kommen. In Italien erhalten 1.517 ehemalige Arbeiter von Antonio Merloni fünf Millionen Euro, weitere 3,6 Millionen gibt es für 856 freigesetzte Arbeitnehmer von Agile.

Österreich hatte vor Monaten die Hilfe beantragt, nachdem 320 Angestellte des Unternehmens im niederösterreichischen Hainburg nach dessen Schließung ihre Jobs verloren hatten. Das EU-Parlament hatte dem Vorschlag der Kommission bereits zugestimmt.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 08. März 2021
Wetter Symbol