Fr, 22. Juni 2018

Test-a-Rossi

24.09.2005 13:27

Ferrari lockt Valentino Rossi mit Millionenvertrag

Ferrari arbeitet offensichtlich fieberhaft daran, Motorrad-Weltmeister Valentino Rossi unter Vertrag zu stellen. Nach Angaben der italienischen Sporttageszeitung "La Gazzetta dello Sport" ist Ferrari bereit, Rossi 60 Millionen Euro zu bieten, um den Zweirad-Star in die Formel 1 zu locken.

Ferraris Sportdirektor Jean Todt arbeite demnach an einem Dreijahresvertrag, der Rossi ab 2007 an die Scuderia binden soll. Todt will Rossi ein eigenes Team aus Spezialisten zur Seite stellen, um ihn zu einem perfekten Formel-1-Piloten zu formen.

"Wir haben keinen exklusiven Vertrag mit Rossi, aber es ist logisch, dass wir ihn gern bei uns hätten. Das Duo Ferrari-Rossi wäre sehr attraktiv. Jetzt hängt alles von ihm ab", wurde Ferrari-Technikchef Ross Brawn zitiert.

"Rossi ist Herr seines eigenen Schicksals, will er jedoch eine Karriere in der Formel 1 starten, muss er sich Tests unterziehen. Jetzt warten wir, dass er seinen nächsten Motorrad-Weltmeistertitel erobert, danach werden wir sehen", meinte Brawn vor dem Grand Prix von Brasilien in Interlagos.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.