Sa, 20. Oktober 2018

Keine Japaner

02.09.2005 09:10

Tokio Hotel löst Massenhysterie aus

Tokio Hotel revolutionieren den deutschsprachigen Musikmarkt. Mit ihrer Debütsingle "Durch den Monsun" lösten sie eine Massenhysterie unter den weiblichen Teenagern aus. Das neue Album kommt demnächst in den Handel.

Unerfahrene Teenager, die Musik machen. Die gibts ja schon in Hülle und Fülle. Und wenn die noch dazu schlechte Songs spielen, will man sich am liebsten von der Erde wegbeamen. Aber was soll man tun, wenn jeden Tag eine neue Band auf den Markt kommt, und die noch dazu dann ständig im Radio rauf und runter gespielt wird?

Es wäre zu einfach, die brandneue Band Tokio Hotel aus Deutschland dieser Gruppe zuzuordnen. Erstens sind sie talentiert, zweitens besteht die Band seit vier Jahren und hat bereits einen gewissen Entwicklungsstatus erreicht.

Erfolg kam überraschend
Die Schüler Tom, Georg, Bill und Gustav, allesamt zwischen 15 und 18 Jahre alt und aus Magdeburg stammend, befinden sich mit ihrer Single "Durch den Monsun" auf Platz 1 der heimischen Charts (und auch der deutschen Charts!). Eine solche Popularität hätten sich die vier aber nie erwartet. "An so einen krassen Erfolg hätten wir selbst nicht geglaubt. Es ist ein tolles Gefühl, so umjubelt zu werden“, sagte Sänger Bill zur "Bild".

In ihren Songs trällern Tokio Hotel über Liebe und Dinge, die sie bewegen. So singt Bill beispielsweise in "Durch den Monsun":

"Ich muss durch den Monsun
Hinter die Welt, ans Ende der Zeit
Bis kein Regen mehr fällt
Gegen den Sturm, am Abgrund entlang
Und wenn ich nicht mehr kann, denk ich daran
Irgendwann laufen wir zusamm'
Durch den Monsun, dann wird alles gut..."

Die ersten Groupies
Tokio Hotel revolutionieren anscheinend den deutschsprachigen Musikmarkt: Junge Mädchen verfolgen sie scharenweise, warten kreischend an Flughäfen und bringen ihre Eltern um den Verstand. Obwohl noch minderjährig, ist für alle vier von Tokio Hotel Sex kein Tabuthema, vor allem nicht für Gitarrist Tom, der auch absolut nichts gegen Groupies einzuwenden hat: "Es gibt schon einige. Aber mein Traum wäre es, einmal Sex mit Angelina Jolie zu haben.“  

Die Plattenfirma Universal ist sehr enthusiastisch, was den weiteren Erfolg des Quartetts angeht. Sie freuen sich klarerweise über die Massenhysterie und die guten Verkaufszahlen. Das Debütalbum von Tokio Hotel "Schrei" erscheint am 19. September.

 

Aktuelle Schlagzeilen
Zwangspause vor Real?
Messi trifft - und scheidet dann verletzt aus
Fußball International
Spanier wundern sich
„Scheißdreck“-Sager: Bernat-Berater kontern Hoeneß
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Bremen nach 2:0 auf Schalke vorerst Zweiter
Fußball International
Nur 1:1 gegen Genoa
Ronaldo trifft - Juve strauchelt trotzdem erstmals
Fußball International
Mbappe trifft
PSG-Wahnsinn! Zehnter Sieg im zehnten Ligaspiel
Fußball International
Nach Skandal-PK
„Super Zeichen“ - Kimmich verteidigt Bayern-Bosse!
Fußball International
Nach 0:3 in Hartberg
Didi Kühbauer: „Weiß genau, was ich zu tun habe!“
Fußball National
Vorarlberger im Glück
LASK nur 1:1 im Heimspiel gegen Altach
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.