08.01.2013 13:45 |

Arbeitgeber bewerten

Xing übernimmt österreichische Plattform kununu

Das Online-Berufsnetzwerk Xing schluckt das österreichische Arbeitgeber-Bewertungsportal kununu. Der Kaufpreis beträgt zunächst rund 3,6 Millionen Euro. Bei Erfüllung bestimmter Kriterien, insbesondere für Umsatz und Gewinn heuer und kommendes Jahr, können bis Februar 2015 maximal weitere 5,8 Millionen Euro fließen, teilte die deutsche Xing AG am Dienstag mit.

kununu wurde 2007 gegründet und sitzt in Wien. Auf der Plattform bewerten Angestellte, Ex-Mitarbeiter, Lehrlinge und Praktikanten aus dem deutschsprachigen Raum ihr Unternehmen unter anderem in Bezug auf Betriebsklima, Aufstiegschancen und Gehalt. Drei Millionen Mal wird die Seite im Monat aufgerufen.

"Gemeinsam können wir mehr, sind schneller und erreichen mehr Kunden", so kununu-Gründer und -Chef Martin Poreda in der Aussendung. Er und Co-Gründer Mark Poreda, laut Firmenbuch beide mit je einem Drittel an kununu beteiligt, fungieren weiterhin als Geschäftsführer. Das Portal und die Marke kununu bleiben bestehen, ebenso die 30 Mitarbeiter der Wiener Firma.

Das Karrierenetzwerk Xing gibt es seit 2003, drei Jahre später ging das Unternehmen an die Börse. 2011 setzte Xing gut 66 Millionen Euro um. Im Dezember 2012 übernahm der deutsche Medienkonzern Burda die Mehrheit an der Plattform. Xing zählt nach Eigenangaben über zwölf Millionen Nutzer und ist damit vergleichsweise klein: Das US-Konkurrenznetzwerk LinkedIn bringt es auf rund 175 Millionen Mitglieder.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.