Sa, 22. September 2018

Fliegende Metallteile

30.12.2012 10:44

Ktn: Briefkasten gesprengt - junge Männer verletzt

Ein vermeintlicher "Spaß" hat Samstag in Feldkirchen (Kärnten) zwei Verletzte gefordert. Ein 23-jähriger Kärntner sprengte gegen 22 Uhr mit Böllern einen Postkasten. Dabei schossen Metallteile durch die Luft und trafen den 23-Jährigen und einen Freund, der in einem Kleinbus saß.

Der Mann aus dem Bezirk St. Veit/Glan und sechs weitere Freunde waren mit ihrem Kleinbus unterwegs, als dem 23-Jährigen die folgenschwere Idee in den Sinn kam. Der Bus war zehn Meter vom Briefkasten entfernt, als dieser in Stücke gerissen wurde.

Ein wegfliegender Teil durchschlug die rechte Seitenscheibe des Fahrzeugs und traf einen der Insassen. Dieser erlitt schwere Kopfverletzungen. Auch der 23-Jährige wurde von den herumfliegenden Trümmern am Kopf verletzt.

Der Lenker des Fahrzeugs und die restlichen Insassen kamen mit dem Schrecken davon. Die zwei Verletzten wurden nach der Erstversorgung durch das Rote Kreuz ins Klinikum Klagenfurt eingeliefert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.