Krone Plus Logo

Seitensprung

Was vor Untreue in Beziehung schützt und was nicht

Leben
11.07.2024 14:00

„Was du nicht willst, was man dir tu’, das füg auch keinem andern zu“, lautet die Goldene Regel, die bei Seitensprüngen jedoch oftmals missachtet wird. Wer fremdgeht, wird mit Vergeltungssex bestraft. Was hilft, damit es erst gar nicht so weit kommt, und was hingegen nicht – Krone+ verrät es.

Beim Thema Seitensprung sind sich die Geschlechter endlich einmal einig: Jede(r) Vierte war laut einer repräsentativen Studie des Dating-Portals Parship unter 1000 Österreicherinnen und Österreichern schon selbst einmal untreu, gleich viele Männer wie Frauen.

Die Gründe dafür sind indes vielfältig und je nach Geschlecht verschieden: Während Frauen angeben, unglücklich mit ihrer Partnerschaft gewesen zu sein oder sich begehrt fühlen zu wollen, war für Männer der Reiz des Neuen verlockend und sexuelle Unzufriedenheit ausschlaggebend.

Untreue häufigster Scheidungsgrund
Zwar sind Männer tendenziell eher dazu bereit, ein Gspusi zu verzeihen – vor allem, wenn dieses eine einmalige Sache war –, letztlich bedeutet ein Fremdgehen für die meisten Beziehungen jedoch das Aus, wie auch der jüngste Scheidungsreport belegt.

Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele