Chefarzt klärt auf

So kommen Sie gut durch die Mega-Hitze

Wien
10.07.2024 16:45

Bei den aktuellen Temperaturen kann der Körper echte Probleme bekommen. Das kann sogar tödlich enden. Der Chefarzt des Österreichischen Roten Kreuzes erklärt, was Sie in solchen Fällen tun können. Und wie Sie sich vor Badeunfällen schützen.

Wien wird derzeit von einer Hitzewelle erfasst. Wer sich nicht in kühlen Räumen einbunkern kann, sollte derzeit ein paar Dinge beherzigen.

 „Achten Sie darauf, nie zu lange der prallen Sonne ausgesetzt zu seien. Legen Sie Pausen ein, trinken Sie ausreichend Wasser und verwenden Sie Kopfbedeckung wie Sonnenschutz“, erklärt Wolfgang Schreiber, Chefarzt des Roten Kreuzes. Ausreichend, das heißt zwei bis drei Liter Flüssigkeit am Tag.

Wolfgang Schreiber ist Chefarzt des Österreichischen Roten Kreuzes. (Bild: ÖRK/Markus Hechenberger)
Wolfgang Schreiber ist Chefarzt des Österreichischen Roten Kreuzes.

Ein Hitzenotfall, zu erkennen etwa an Kopfweh, Übelkeit, Schüttelfrost und Krämpfen, kann lebensbedrohlich sein. Als Helfer ist hier rasches  Handeln gefragt: Der Betroffene sollte in den Schatten gebracht und Kopf und Nacken mit feuchten Tüchern gekühlt werden. Und er sollte trinken (Wasser, Tee, ungesüßte Fruchtsäfte). Tritt keine Besserung ein, den Notruf wählen.

Zitat Icon

Einen Hitzenotfall erkennen Sie an Symptomen wie Kopfweh, Übelkeit, Schüttelfrost oder hochrotem Kopf.

Wolfgang Schreiber, Chefarzt des Roten Kreuzes

Badeunfälle
Und das rät der Mediziner, um Badeunfälle zu vermeiden: kurz Abduschen vor dem Schwimmen hilft gegen Kreislaufprobleme, nie alkoholisiert ins Wasser gehen, Nicht-Schwimmer niemals aus den Augen lassen. Besonders auf Kinder und ältere Menschen achtgeben. „Zögern Sie nicht, die Badeaufsicht zu verständigen, wenn Ihnen gefährliche Situationen auffallen. Alarmieren Sie bei einem Notfall die Rettungskräfte und beginnen Sie sofort mit der Reanimation“, so Schreiber.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele