20 Jahre verschollen

Leiche von vermisstem Touristen in Anden gefunden

Ausland
09.07.2024 21:05

In den peruanischen Anden ist die Leiche eines Touristen gefunden worden, der vor mehr als 20 Jahren verschollen war. Der US-Amerikaner wurde im Juni 2002 von einer Lawine auf dem Berg Nevado Huascarán verschüttet.

Die Lawine erfasste damals drei Menschen. Die erste Leiche wurde vor zwei Jahren gefunden und identifiziert, von den Überresten des dritten Bergsteigers fehlt bis heute jede Spur.

Bei der zweiten Leiche handelt es sich laut Polizei um einen US-amerikanischen Staatsbürger, der auf einer Höhe von 5200 Metern entdeckt wurde. Er habe noch eine intakte Kletterausrüstung wie Stiefel mit Steigeisen, Klettergurte und Sicherungsseile gehabt. Zudem sei ein Führerschein gefunden worden, hieß es.

Höchster Berg des Landes
Der Nevado Huascarán ist mit einer Höhe von 6768 Metern der höchste Berg Perus. Der gleichnamige Nationalpark ist ein beliebtes Ausflugsziel und eines der bedeutendsten Naturschutzgebiete des Landes.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele