Darunter drei Kinder

Mehrere Verletzte nach Frontalcrash in Salzburg

Salzburg
09.07.2024 08:00

Die näheren Details zu einem Unfall am Montagnachmittag in Piesendorf auf der B168 (Salzburg) sind unschön: Gesamt fünf Menschen wurden beim Frontalcrash schwer verletzt, auch drei Kinder sind betroffen.

Augenzeugen des Unfalls haben etwa eine Lenkerin aus einem der betroffenen Fahrzeuge befreit. Eine 39-jährige Frau war mit ihrem Pkw jedenfalls auf die Gegenfahrbahn geraten und laut Polizei möglicherweise ungebremst in ein anderes Fahrzeug gekracht.

Die B168 wurde rund eineinhalb Stunden komplett gesperrt. (Bild: FF Piesendorf)
Die B168 wurde rund eineinhalb Stunden komplett gesperrt.

Im Auto der 39-jährigen Deutschen saßen drei Kinder im Alter von sechs und sieben Jahren, die sich bei dem Zusammenstoß mit einem aus Mittersill kommenden Fahrzeug ebenfalls verletzten.

Schwere Verletzungen
Die erst noch eingeklemmte Frau musste schwer verletzt ins Krankenhaus nach Zell gebracht werden, die Feuerwehr hatte bei der Räumung der Unfallstelle alle Hände voll zu tun.

Kein Alkotest durchgeführt
Die zweite als Fahrer beteiligte Person am Frontalcrash war eine 52-jährige Zellerin. Sie wurde ins Kardinal-Schwarzenberg-Klinikum gebracht. Aufgrund der Schwere der Verletzungen der Unfalllenkerinnen, kam es zu keinen Alkotests.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele