Di, 14. August 2018

Er ist wieder da!

18.12.2012 16:48

Dynamo Dresden holt Peter Pacult als neuen Cheftrainer

Knapp ein halbes Jahr ist er als Coach ohne Engagement gewesen und hat vielmehr als ORF-Experte die heimischen Bundesliga-Stadien heimgesucht, jetzt hat er wieder einen Posten als Cheftrainer gefunden: Peter Pacult kehrt zu Dynamo Dresden zurück, wo er bereits in der Saison 2005/06 als "Feuerwehrmann" aktiv gewesen war. Er unterschrieb einen Vertrag bis 2014 und wird am Mittwoch offiziell präsentiert.

"Nach Gesprächen mit mehreren Kandidaten mit teilweise auch anderem Profil hat sich Peter Pacult als unser Wunschkandidat herauskristallisiert", erklärte Dynamos Sportchef Steffen Menze am Dienstag. "Wir sind sehr glücklich, dass wir uns mit ihm so schnell auf eine Zusammenarbeit einigen konnten. Ich bin überzeugt, dass wir mit Peter Pacult das Ziel Klassenerhalt erreichen werden."

Auch Dynamos Geschäftsführer Christian Müller äußerte sich sehr zufrieden über die Verpflichtung des Österreichers: "Mich hat das Auswahlverfahren in dieser für uns so wichtigen Entscheidung überzeugt und wir alle sind sehr zuversichtlich, dass Pacult mit dem großen Erwartungsdruck umgehen und ihn im Kampf um den Klassenerhalt sogar ein wenig von der Mannschaft nehmen kann."

Pacult: "Freue mich über herausragende Fans"
"Ich freue mich auf meine Rückkehr, über herausragende Fans, ein tolles Stadion und die herausfordernde Aufgabe mit Dynamo Dresden", so Pacult, der bereits von 28. Dezember 2005 bis 5. September 2006 für die Sachsen gearbeitet hatte.

Damals holte er mit den Schwarz-Gelben in den restlichen Partien der Saison 2005/06 aus 18 Spielen 28 Punkte - trotz dieser für einen Nachzügler außergewöhnlichen Bilanz verpasste Dynamo am Ende knapp den Klassenerhalt. Auch diesmal geht es für Pacult und Dresden um den Verbleib in der 2. Liga, schließlich liegt Dynamo derzeit auf dem Relegationsplatz.

Christian Canestrini wie üblich Co-Trainer
Pacult bringt wie bei seinen übrigen Trainerstationen den Fitness- und Konditionstrainer Christian Canestrini mit. Am 3. Jänner nehmen die Dresdner unter ihrem neuen Betreuerstab die Vorbereitung für die verbleibenden 15 Rückrundenspiele auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.