Mehr Lohn und Urlaub

Samsung-Gewerkschaft ruft erstmals zum Streik auf

Web
07.06.2024 09:06

Eine Gewerkschaft des südkoreanischen Elektronikkonzerns Samsung hat am Freitag zum ersten Mal zum Streik aufgerufen. Die Angestellten werden die Arbeit für einen Tag niederlegen, um für bessere Löhne und Arbeitsbedingungen zu protestieren, teilte die Gewerkschaft National Samsung Electronics Union (NSEU) mit. 

Die NSEU hat rund 28.000 Mitglieder und vertritt damit gut ein Fünftel der Gesamtbelegschaft des Unternehmens. Die Gewerkschaft fordert unter anderem einen zusätzlichen Urlaubstag sowie transparente leistungsbezogene Prämien. Samsung hatte zuvor erklärt, man werde sich „aufrichtig an Gesprächen mit der Gewerkschaft beteiligen“.

Dem Marktforschungsunternehmen Trendforce zufolge wird der Streik sich nicht auf die Produktion von DRAM- und NAND-Flash-Speicherchips auswirken oder zu Lieferengpässen führen. Trendforce wies darauf hin, dass an der Arbeitsniederlegung mehr Beschäftigte in der Samsung-Zentrale in der Hauptstadt Seoul beteiligt seien als Mitarbeiter aus der Produktion. Die Produktion sei außerdem stark automatisiert.

Die Gewerkschaft hatte erklärt, dass alle Standorte des Unternehmens in ganz Südkorea vom Streik betroffen sein würden.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele