Starrt nur auf Handy

Ankara: Teenager rennt gegen fahrenden Bus

Ausland
28.05.2024 18:05

Dieser Unfall hätte viel schlimmer ausgehen können. Nur die Geistesgegenwart eines Buslenkers verhinderte, dass ein 18-Jähriger in der türkischen Hauptstadt Ankara nicht schlimmer verletzt oder sogar getötet wurde.

Wie Videos aus einer Überwachungskamera zeigen, spazierte der Teenager seelenruhig auf der Fahrbahn und starrte auf sein Smartphone. Der junge Mann war so vertieft in sein Handy, dass er einen herannahenden Autobus nicht bemerkte.

Der Bus touchierte den Teenager wegen eines sofortigen Bremsmanövers nur leicht, der 18-Jährige fiel dennoch zu Boden. (Bild: Screenshot kameraOne)
Der Bus touchierte den Teenager wegen eines sofortigen Bremsmanövers nur leicht, der 18-Jährige fiel dennoch zu Boden.

Der Öffi-Lenker jedoch trat sofort auf die Bremse und verringerte die Geschwindigkeit seines Fahrzeuges. Einen Zusammenstoß konnte er allerdings nicht mehr verhindern.

Busfahrer: „Ich habe darauf gewartet, dass er mich sieht“
Jetzt wurde auch der 18-Jährige auf den Bus aufmerksam – zu spät! Er erlitt aber lediglich leichte Verletzungen. Der Buschauffeur meinte später gegenüber türkischen Medien: „Ich habe darauf gewartet, dass er mich sieht und wegläuft. Aber das tat er nicht.“

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele