Arbeiten in Oberndorf

Abgas-Vergiftung: Ein Mann über Nacht im Spital

Salzburg
27.05.2024 22:20

In Oberndorf kam es am Montag zu einem umfassenden Rettungseinsatz. Drei Arbeiter hatten bei Beton-Schleifarbeiten im Untergeschoß eines Betriebes Abgas-Vergiftungen erlitten. Einer der Männer musste per Heli ins Landeskrankenhaus gebracht werden.

Um kurz nach 15 Uhr wurden am Montag sämtliche Blaulichtorganisationen zu einem Betrieb in Oberndorf alarmiert. Gemeldet wurde, dass Gas austrete und eine Person bereits bewusstlos sei. 

Rasch stellte sich heraus, dass in dem Gebäude Umbauarbeiten durchgeführt wurden. In den Räumlichkeiten im Untergeschoß wurden Betonböden gegossen und geschliffen. Die drei Arbeiter (41, 57 und 59 Jahre alt) benutzten dazu unter anderem einen Kompressor. Da die Räume im Untergeschoß aber über wenige Fenster verfügten, kam es zu einer Ansammlung von giftigem Kohlenmonoxid (Co).

Männer retteten Kollegen
Ein Mann (41) war zusammengebrochen und wurde von den zwei weiteren Arbeitern aus dem Gefahrenbereich getragen. Hierbei stellten die beiden Männer ebenfalls fest, dass sie Atemprobleme und Schwindelgefühle bekommen hätten.

Nach Überstellung aller drei Personen ins Krankenhaus Oberndorf musste ein Mann mit dem Rettungshubschrauber ins Uniklinikum nach Salzburg überstellt werden. Er wurde über Nacht im Spital behalten, bekam Sauerstoff verabreicht.

Vor Ort stellte die Feuerwehr ein Vielfaches des lebensbedrohlichen Kohlenmonoxid-Grenzwertes fest. Die Räumlichkeiten mussten mehrere Stunden mit Frischluftgebläsen bearbeitet werden, ehe ein Begehen der Unfallörtlichkeit möglich war.

Vor Ort im Einsatz waren Polizei, Rotes Kreuz sowie Freiwillige Feuerwehr Oberndorf.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele