Mo, 23. Juli 2018

Täter in Haft

25.10.2012 13:19

Serienräuber-Duo nach 14 Coups in Wien geschnappt

Jener bewaffnete Räuber, der in den vergangenen Wochen mehrere Überfälle in Wien begangen hatte, ist nun von der Polizei geschnappt worden. Der 30-jährige Mann steht im Verdacht, insgesamt 14 Läden, darunter Apotheken und Tankstellen, überfallen zu haben. Zudem konnte die Exekutive einen Komplizen festnehmen - er hatte die Tatorte zuvor ausspioniert. Der Gesamtschaden der bereits im April 2012 gestarteten Raubserie ist laut Polizei dabei eher gering ausgefallen.

Wie die Exekutive am Donnerstag bekannt gab, hatte der Verdächtige in den letzten Monaten 14 Überfälle auf Tankstellen, Apotheken und Trafiken in ganz Wien begangen - die Tatorte waren zuvor von seinem 33-jährigen Komplizen ausspioniert worden. War das geeignete Geschäft gefunden, stürmte der 30-Jährige oftmals bewaffnet in den Laden, bedrohte die Angestellten mit der Pistole und ließ sich Bargeld aushändigen. Zuletzt schlug das Duo am Samstag bei einer Tankstelle im Bezirk Simmering zu.

Im Zuge der Ermittlungen gelang es den Beamten dann, das Duo auszuforschen - am Montag klickten für den Komplizen die Handschellen, am Mittwochabend ging den Ermittlern dann auch der 30-Jährige ins Netz.

Zu Beginn der Raubserie, die sich laut Polizeisprecher Roman Hahslinger anfangs auf Floridsdorf beschränkt hatte, hatte der 30-Jährige noch mit einer "Scream"-Maske getarnt die Straftaten verübt. Später griff der Verdächtige dann zu einer Sonnenbrille, einer Kappe und einem Schal. Die Tatwaffe, die der mutmaßliche Serienräuber benutzt hatte - es handelt sich dabei um eine Gaspistole - konnte mitsamt Munition sichergestellt werden. Das Duo ist geständig und wurde in die Justizanstalt Josefstadt eingeliefert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.