Gegner-Wunsch bekannt

Dank Hierländer & Co: Champions League in Kärnten!

Kärnten
21.05.2024 08:59

Klagenfurt feiert mit Bundesliga-Meister Sturm Graz mit! Denn die Champions League kommt somit ins Wörthersee-Stadion – inklusive touristischem Mega-Gewinn. Ein noch nie da gewesenes Spektakel erwartet Kärnten also ab Herbst. Und der Kärntner Sturm-Kapitän Stefan Hierländer offenbart schon einen Gegner-Wunsch.

„Was für ein Tollhaus! So viele Fans sind gekommen, ein schöneres Gefühl gibt es nicht“, strahlte der Kärntner Sturm-Kapitän Stefan Hierländer bei der Meisterfeier in der Grazer Innenstadt. 

Für den Greifenburger ist es ja der bereits achte Karriere-Titel: Zweimal wurde er davor Meister mit Salzburg, fünfmal krallte er sich schon den ÖFB-Cup (zweimal mit Salzburg, dreimal mit Sturm).

Hierländer mit seiner Sabrina, Töchterchen Marie und den zwei Trophäen. (Bild: zvg)
Hierländer mit seiner Sabrina, Töchterchen Marie und den zwei Trophäen.

Touristischer Mega-Gewinn
Und auch Klagenfurt feierte im Hintergrund mit: Denn in der nächsten Saison wird im Wörthersee-Stadion – weil die Merkur-Arena nicht für die Königsklasse geeignet ist – Champions League gespielt. Das gab’s noch nie, wird Kärnten auch touristisch einen Mega-Gewinn bringen. 

Wörthersee-Stadion-Chef Daniel Greiner (Bild: ©HelgeBauer)
Wörthersee-Stadion-Chef Daniel Greiner

„Zwei Millionen Wertschöpfung“
Spiele gegen Real, Bayern, Juventus, Arsenal – alles ist möglich bei der Auslosung am 29. August. „Zwei Millionen Wertschöpfung pro Spiel – all das aber leider in Klagenfurt und nicht in Graz“, sagt Sturm-Präsident Christian Jauk und erklärt: „Sturm hat 15.000 Mitglieder, alle haben ein Vorkaufsrecht – unser Stadion ist voll!“

So schön feierte Sturm in der Grazer Innenstadt. (Bild: Pail Sepp)
So schön feierte Sturm in der Grazer Innenstadt.

Rasen aus Spanien
„Es ist alles fix, wir sind bereit. Damit das letzte Gruppenspiel im Jänner nach dem Big-Air-Event steigen kann, holen wir den Rasen wohl aus Spanien“, erklärt indes Klagenfurts Sportpark-Geschäftsführer Daniel Greiner. Was auch Hierländer freut: „Klar hätten wir lieber in Graz gespielt, aber meine Heimat ist für mich immer schon ein grandioser Boden gewesen!“

Italiens Meister Inter Mailand mit Acerbi und Co in Klagenfurt? Möglich! (Bild: AP)
Italiens Meister Inter Mailand mit Acerbi und Co in Klagenfurt? Möglich!

Inter Mailand. . .
Wen sich „Hierli“ nun als Gegner wünscht? „Als großer Serie-A-Fan wäre es  Inter Mailand – aber Real Madrid, Manchester City oder Leverkusen wären auch einfach genial. Ein Meister aus den Top-4-Ligen soll es werden“, grinst der 33-Jährige.

Vertrag vor Verlängerung
Dass „Hierli“ da dabei sein wird, ist so gut wie fix: „In den nächsten Tagen wird meine Vertragsverlängerung wohl offiziell!“ Bis dahin wird aber noch gefeiert.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele