Haftstrafe ausgefasst

Photovoltaik-Pirat ergaunert rund 175.000 Euro

Niederösterreich
21.05.2024 07:27

Immer die gleiche Masche: Als Techniker hat er vermeintliche Kunden weiter abgezockt – nun fasste er eine Haftstrafe aus! Das Urteil ist rechtskräftig. 

Das große Geschäft mit erneuerbarer Energie witterte ein 25-Jähriger im Bezirk Tulln: Der Kroate gab sich laut Anklage als „Elektro- und Heizungsunternehmer“ aus und versprach im großen Stil Leistungen wie die „Installation von Klima-, Photovoltaik- und Wärmepumpenanlagen oder auch Fußbodenheizungen“, die er aber nicht oder nur teilweise erbrachte. Außerdem bestellte er selbst Waren wie etwa Batterien oder Speicher, ohne sie zu bezahlen. Nebenbei zahlte er auch keine Steuern an das Finanzamt. In Summe ergaunerte er von Mai bis Oktober des Vorjahres mehr als 175.000 Euro.

Und das nicht zum ersten Mal: Denn bereits im Februar des Vorjahres wurde der junge Mann wegen Veruntreuung und schweren Betrugs zu drei Monaten bedingter Haft verurteilt – auch damals gab er sich schon als Wärmepumpen- und Klimatechniker aus.

Urteil ist bereits rechtskräftig
Nun fasste der 25-Jährige am Landesgericht St. Pölten wegen schweren Betrugs rechtskräftig 21 Monate Haft aus.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele