5,72 Milliarden

Steirischer Schuldenberg wächst und wächst

Steiermark
15.05.2024 19:00

Corona riss tiefe Löcher in die Steirer-Budgets – das Land muss neue Schulden aufnehmen, aber auch die Gemeinden haben mit massiven finanziellen Turbulenzen zu kämpfen.

Und dann kam Corona! Ein Satz, der in den letzten Jahren viele Erfolgsgeschichten jäh zu Ende geschrieben hat. So ist’s auch beim Steirer-Budget. Durfte in Vor-Pandemie-Jahren Finanzreferent Anton Lang (SPÖ) das Erreichen einer schwarzen Null im Landeshaushalt auf sein Haben-Konto verbuchen, machte ihm die Krise ab 2020 einen Strich durch die Rechnung. Mittlerweile ist der Schuldenberg des Landes auf 5,72 Milliarden Euro angestiegen, im Vorjahr kamen noch einmal 896,9 Millionen dazu. Wobei das Gros – 532,8 Millionen – der Kauf der 25-Prozent-Anteile an der Energie Steiermark ausmachte. Gleichzeitig stiegen aber auch die Vermögenswerte an, auf nunmehr 1,9 Milliarden Euro.

Steirische Gemeinden in der Bredouille

Am Besorgnis erregendsten ist allerdings, dass zahlreiche steirische Gemeinden finanziell aus dem letzten Loch pfeifen. Gut 10 Prozent (Lang: „Tendenz steigend!“) müssen ihre Bedarfszuweisungen dafür verwenden, um ihr negatives Saldo auszugleichen. Dabei wären die finanziellen Zuwendungen des Landes dafür gedacht, um zu investieren – in den Bau von Schwimmbädern, Rüsthäusern etc. Damit liegen Investitionen auf Eis

Aufgrund der Landtagswahl im Herbst wird es ab 1. Jänner 2025 übrigens ein Budget-Provisorium geben, das heute in der Regierung beschlossen wird.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele