Rotter hört auf

„Hinter der Bande ist es auch nicht so schlecht“

Wien
11.05.2024 09:00

In Wien wurde Rafael Rotter bei den Capitals zur Eishockey-Legende. In Kitzbühel, wo er zuzletzt in der Alps Hockey League spielte, startet der 36-Jährige nun seine Trainer-Karriere.

Jetzt ist endgültig Schluss. „Die Bandscheiben machen nicht mehr mit“, seufzt Rafi Rotter im Gespräch mit der „Krone“. Mit seinem unermüdlichen Einsatz in 684 Spielen für die Vienna Capitals wurde er in Wien zum Publikumsliebling und zur Legende. Seine Rückennummer 6 hängt seit seinem Abschied vor einem Jahr in der Steffl Arena unter dem Hallendach.

Nach insgesamt 807 Partien auf höchster nationaler Ebene und zuletzt 41 Einsätzen für Kitzbühel in der Alps Hockey League wechselt der 36-Jährige nun als Assisttant-Coach ins Trainerfach. „Hinter der Bande ist es ja auch nicht so schlecht“, schmunzelt Rotter. Der in seiner bisherigen Laufbahn noch nie gecoacht hat: „Ich habe noch nicht einmal im Nachwuchs jemals irgendjemand trainiert. Daher bin ich dem Verein sehr dankbar, dass man mir die tolle Möglichkeit gibt, mich an der Seite von Headcoach Marco Pewal zu entwickeln.“Als Fan bei der WMBevor es losgeht, wird Rotter bei der WM in Tschechien dabei sein. „Ich werde mir Spiele anschauen, Österreich anfeuern. Wir haben Top-Spieler und ich bin überzeigt, dass sie es wieder schaffen werden.“

Eine Rückkehr nach Wien ist für Rafi immer eine Option: „Coach bei den Capitals zu sein, wäre natürlich eine sehr reizvolle Aufgabe.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele