07.08.2005 18:26 |

Beach-Volley

Dieckmann/Scheuerpflug siegten in Klagenfurt

Das World-Tour-Turnier der Beach-Volleyballer im Klagenfurter Strandbad hat erstmals keinen südamerikanischen Herren-Sieger. Die Deutschen Christoph Dieckmann/Andreas Scheuerpflug (13) gewannen am Sonntag das Grand-Slam-Finale gegen die Olympiasieger Emanuel Rego/Ricardo Costa Santos (BRA-3) sensationell 2:0. Bronze holten sich die Weltmeister Marcio Araujo/Fabio De Jesus Magalhaes (BRA-8).

Am Samstag war Österreichs letztes Herren-Team gescheitert. Robert Nowotny und Peter Gartmayer unterlagen in der vierten Runde des Loser Pools den Spaniern Javier Bosma und Alex Ortiz 0:2 (25,19) und wurden damit auf Platz neun klassiert.

Zuvor feierten Robert Nowotny/Peter Gartmayer, die bisher eine verpatzte Saison hatten, am Freitagabend in der dritten Runde des Loser Pools überraschend einen hauchdünnen 2:1 (21:15,17:21,17:15)-Erfolg gegen die Australier Andrew Schacht/Josh Slack.

Nik Berger/Clemens Doppler beendeten das Turnier als 13., nachdem sie in der dritten Runde des Loser Pools gegen die Kubaner Francisco Alvarez/Oney Ramirez Bernal mit 1:2 (-13,21,-12) verloren. Florian Gosch/Bernhard Strauß mussten sich in der zweiten Runde des Loser Pools ebenfalls Alvarez/Bernal 1:2 (-16,16,10) geschlagen geben und belegten Rang 17.

Dienstag, 11. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten