04.08.2005 12:14 |

NHL

Rangers verlängern Vertrag mit Thomas Pöck!

Österreichs Eishockey wird in der kommenden NHL-Saison mit mindestens drei Spielern vertreten sein: neben Thomas Vanek (Buffalo Sabres) und Reinhard Divis (St. Louis Blues) wird auch Thomas Pöck wieder in der besten Liga der Welt zu sehen sein.

Die New York Rangers gaben am Donnerstag bekannt, dass sie den Vertrag mit dem österreichischen Teamverteidiger verlängerten. Pöck war nach dem Ende der College-Saison 2004 in einer Nacht- und Nebel-Aktion von den Rangers verpflichtet worden und durfte die letzten sechs Saisonspiele (die Rangers konnten sich nicht für die Playoffs qualifizieren) an der Seite von Messier, Holik & Co. bestreiten. Dabei gelangen Pöck sensationelle vier Scoringpunkte (2 Tore, 2 Assists).

In der letzten Saison, die dem Lockout zum Opfer fiel, musste Pöck im Farm-Team der Rangers, dem Hartford Wolf Pack in der AHL, antreten. Dabei kämpfte Pöck fast die komplette Saison über mit Verletzungen und Rückschlägen und musste sich mit einem Treffer und fünf Assists zufrieden geben.

Vanek fix, Konkurrenz für Divis?
Bei den Buffalo Sabres wird in der kommenden Saison Thomas Vanek fix auflaufen. Der Steirer zerlegte in seiner Rookie-Saison in der AHL alle Vereinsrekorde und gilt bei den Sabres-Fans (und auch beim Management) als die große Zukunftshoffnung des in den letzten Jahren krisengebeutelten Vereins.

Reinhard Divis wird sich in diesem Jahr wohl wieder mit der Rolle des Back-up-Goalies bei St. Louis zufrieden geben müssen. Zwar wurde Star-Goalie Chris Osgood bereits vor dem NHL-Lockout abgegeben, im Gegenzug verpflichtete man von den Ottawa Senators aber Patrick Lalime, der als klarer Einser-Goalie gehandelt wird.

Was passiert mit Setzinger?
Derzeit ist Oliver Setzinger noch in Finnland beim Hämeenlina unter Vertrag, versucht aber auszusteigen und als möglicher Kalt-Ersatz zu den Vienna Capitals zu kommen. Von den Nashville Predators gedraftet und heuer auch im Trainingscamp, will sich der 22-jährige Setzinger mit seinem Sprung über den großen Teich aber noch Zeit lassen: "ich bin für Nordamerika im Kopf noch nicht frei", so der Teamstürmer.

Trattnig und Lakos in die NHL?
Bereits im Vorjahr wurden Matthias Trattnig und Andre Lakos von den Columbus Blue Jackets aus der NHL verpflichtet. Durch den Lockout mussten die beiden Teamspieler aber dann bei Syracuse Crunch in der AHL ran und unterschrieben heuer (mit Ausstiegsklauseln) bei den Red Bulls Salzburg. Derzeit ist noch offen, ob beide oder einer von beiden, sich nochmals im Trainingscamp der Blue Jackets versuchen (darf) wird.

Donnerstag, 06. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten