Sa, 18. August 2018

Gemeinsame Inter-Zeit

05.10.2012 11:11

Mourinho: "Könnte eine Komödie über Mario schreiben"

"Ich könnte ein 200 Seiten dickes Buch über meine zwei Jahre mit Mario bei Inter schreiben. Das Buch wäre allerdings kein Drama, es wäre eine Komödie": Dass Disziplin und Zuhören zu seinen hervorstechendsten Qualitäten zählen, konnte man Mario Balotelli schon bisher nicht nachsagen. Real-Madrid-Trainer Jose Mourinho plauderte nun in einem Interview eine Anekdote aus ihrer gemeinsamen Zeit bei Inter Mailand aus, die diesen Eindruck sogar noch verstärkt.

Als Beispiel für den "Spaß", den er mit Balotelli hatte, erzählte Mourinho im Gespräch mit CNN von einem Champions-League-Spiel in der Saison 2009/10. Ende September stand das Match gegen Rubin Kasan auf dem Programm. Inter war allerdings mit Sorgen nach Russland gereist: "Alle meine Stürmer waren verletzt, ich hatte keinen Milito und keinen Eto’o. Mario war der einzige Stürmer, den ich noch hatte."

"Mach nichts! Bitte, Mario!"
Nachdem dieser einzige Stürmer in Hälfte eins eine Gelbe Karte gesehen hatte, nahm sich der Portugiese seinen Rohdiamanten aus Sorge vor einem Ausschluss zur Brust. 14 von 15 Minuten der Pause redete er auf Balotelli ein. "Mario, ich kann dich nicht auswechseln. Ich habe keinen Stürmer mehr auf der Bank sitzen. Berühr' niemanden, spiel' nur den Ball. Und wenn wir den Ball verlieren, mach nichts! Wenn dich jemand provoziert, mach nichts! Wenn der Schiedsrichter einen Fehler macht, mach nichts! Bitte, Mario!" Was folgte, war laut Mourinho die Rote Karte in Minute 46.

Freilich: Sein Gedächtnis trügt "The Special One" zumindest ein wenig. Denn auch wenn Balotelli in diesem Spiel tatsächlich mit Rot vom Platz flog, erstens geschah das erst in Minute 60, und zweitens hatte Mourinho mit Eto’o noch immer einen gelernten Stürmer zur Verfügung. Um zu glauben, dass die Episode in der Kabine tatsächlich so ablief, braucht man allerdings nicht viel Fantasie.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Eklat in EL-Quali
Becherwurf in Graz: UEFA vertagt Entscheidung
Fußball National
Runde der letzten 32
Champions League: Hammerlos für St. Pöltens Damen
Fußball National
Abschied nach Saison
Alonso: Darum kehrt er der Formel 1 den Rücken
Video Sport
„Darf sich ausruhen“
Lionel Messi lässt Argentiniens Testspiele aus
Fußball International
Nach Lieferproblemen
2. WM-Stern: Neues Frankreich-Trikot endlich da!
Video Fußball
Brücken-Drama
I: Innenminister fordert Absage von Serie-A-Start
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.