Mo, 25. Juni 2018

Wirbel bei den Bayern

04.10.2012 14:06

Hoeneß stellt sich demonstrativ hinter Sportchef Sammer

Bayern-Präsident Uli Hoeneß hat Sportvorstand Matthias Sammer angesichts der jüngsten Unstimmigkeiten zwischen ihm und Trainer Jupp Heynckes ausdrücklich den Rücken gestärkt. "Sammers Kritik war weder in der Form noch in der Sache ungerechtfertigt, ich bin der Meinung, dass man das so akzeptieren muss", sagte Hoeneß der "Abendzeitung".

Coach Heynckes hatte sich nach dem 1:3 in der Champions League bei BATE Borissow verärgert über Sammers harsche Worte nach dem Bundesliga-Auftritt in Bremen gezeigt. Laut Hoeneß aber war Sammers Kritik angebracht: "Damit fällt Jupp Heynckes in keinster Weise ein Zacken aus der Krone. Das muss er aushalten."

Nach der Rückkehr nach München hatten sich Sammer und Heynckes mit Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge zusammengesetzt. "Mögliche Unstimmigkeiten haben wir beigelegt", sagte Sammer der "Bild"-Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.