Fr, 19. Oktober 2018

Sieg gegen Andujar

02.10.2012 14:53

Melzer übersteht erste Peking-Runde nach hartem Kampf

Österreichs Tennis-Ass Jürgen Melzer hat am Dienstag sein erstes Duell mit dem Spanier Pablo Andujar knapp gewonnen. Beim Millionen-Turnier von Peking setzte sich der 31-Jährige nach 145 Minuten 6:1, 4:6, 7:6(3) durch. Im Achtelfinale trifft Melzer am Mittwoch auf den in Chinas Hauptstadt als Nummer sechs gesetzten Ukrainer Alexander Dolgopolow.

Melzer hatte seiner zuletzt in Tokio erlittenen Oberschenkelzerrung zum Trotz die Anfangsphase der Partie gegen Andujar sicher im Griff, ließ dem 26-Jährigen in Satz eins nur zehn Punkte und keine Breakchance. Im zweiten Durchgang agierte der Niederösterreicher jedoch weniger effizient, nutzte seine drei Breakmöglichkeiten nicht. Beim Weltranglisten-41. aus Spanien war es nur eine von sechs, das reichte ihm aber zum Satzausgleich.

Der Iberer zog in der Folge davon, lag im Entscheidungssatz bereits 5:2 voran. Mit zwei Breaks und nach der Abwehr eines Matchballs glich Melzer allerdings aus. Andujar konterte mit einem weiteren Break und schlug ein drittes Mal auf das Match auf, doch der ÖTV-Star kam erneut zurück. Im Tiebreak erarbeitete sich der Deutsch Wagramer schnell einen Vorsprung und brachte die Partie noch nach Hause.

Nach seinem auch mit zwölf Assen fixierten ersten Einzelsieg nach sechs Wochen bekommt es Melzer nun mit einem wohl größeren Kaliber zu tun, liegt Dolgopolow in der Weltrangliste doch 17 Plätze vor ihm. In der ersten Runde des Hartplatz-Events hatte der 23-Jährige mit dem Spanier Guillermo Garcia-Lopez mit 6:0, 6:4 kurzen Prozess gemacht.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.