Do, 21. Juni 2018

Fühlt sich belästigt

02.10.2012 13:08

Mourinho jammert: "Ich hasse mein Sozialleben"

Jose Mourinho beklagt sich über seinen Status als Star-Trainer und wäre gern weniger berühmt. Ständig müsse er Autogramme geben oder Fotos von sich machen lassen, sagte der Real-Coach in einem Interview mit dem Fernsehsender CNN. "Ich hasse mein Sozialleben", jammerte der Portugiese.

Er könne nicht einmal seinen Sohn zu einem Fußballspiel begleiten, ohne belästigt oder auch angefeindet zu werden. "Die Leute müssen nach Fotos fragen, die Leute müssen nach Autogrammen fragen, die Leute müssen mich beleidigen, die Leute müssen sich hinter das Tor stellen und meinen zwölfjährigen Sohn beleidigen", klagte der exzentrische Coach in dem Interview.

Von "Special One" zu "Only One"
Obwohl er sich mehr Privatsphäre wünscht, bemüht sich Mourinho gerne um eine intensive Außendarstellung: Den Beinamen "The Special One" gab der Trainer sich selbst nach seinem Wechsel vom FC Porto zum FC Chelsea im Jahr 2004. Nachdem er als erster in Spanien, Italien und England Meistertrainer wurde, taufte er sich selbst in "The Only One" um.

Dass der Rekord-Sieg in den drei Top-Ligen auch Ruhm und deshalb Ärger mit sich bringt, will Mourinho nicht wahrhaben. Trotz dieser Ärgernisse will er allerdings auch die nächsten 20 Jahre als Trainer arbeiten, betonte er. Bei Madrid hat Mourinho einen Vierjahres-Vertrag. Für die folgende Zeit kokettiert er gerne mit einer Rückkehr nach England.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.