„Ekelhafter“ Virus

Christina Applegate: „Ich muss Windeln tragen“

Society International
24.04.2024 15:00

Christina Applegate (52) hat offenen über eine besonders unangenehme Krankheit gesprochen. Die Schauspielerin verriet, sich mit dem Sapovirus infiziert zu haben – einem schlimmen Virus, der häufig durch fäkal-oralen Kontakt übertragen wird. Schuld dafür war wohl ein Take-away-Salat.

Christina Applegate sprach am Dienstag in der neuesten Ausgabe ihres MeSsy-Podcasts mit dem Titel „Can I Be Honest?“ mit Co-Moderatorin Jamie-Lynn Sigler (42) über eine unangenehme Krankheit.

Applegate mit Sapovirus infiziert
Die „Dead to Me“-Darstellerin sagte, ihr sei schwindelig und übel gewesen, und sie habe keinen Appetit gehabt und sei nicht in der Lage gewesen, irgendetwas zu tun, als sie erkrankte.

Christina Applegate verriet, dass sie sich mit dem Sapovirus infiziert hat. (Bild: APA/Frazer Harrison/Getty Images/AFP)
Christina Applegate verriet, dass sie sich mit dem Sapovirus infiziert hat.

Applegate sagte, dass ein Stuhlprobentest, dem sie sich unterzog, zu einer Diagnose des Sapovirus führte, der typischerweise innerhalb einer Woche abklingt, mit Symptomen wie Erbrechen und Durchfall.

„Jetzt wird's ekelhaft: Ich bin um 3 Uhr morgens in einer Lacke voller Scheiße aufgewacht. Ich wusste nicht, dass es passiert ist, und um 3 Uhr morgens MS zu haben und zu versuchen, die Bettwäsche zu wechseln, das macht keinen Spaß.“

„Aber das bringt mich zu meinem nächsten Punkt, über den wir reden können: Ich trage Windeln“, verriet sie. Applegate teilte mit, dass es seit fast drei Wochen an diesem Virus leide. Sie habe die Erkrankung auf einen Salat zum Mitnehmen aus einem Restaurant, das sie seit 15 Jahren besucht, zurückgeführt.

Schauspielerin hatte auch noch Corona
Dessen nicht genug: Obendrein hatte Applegate auch noch Corona. Der Schauspielerin zufolge begann die gesundheitliche Tortur vor ein paar Wochen, als jemand, der ihr „sehr nahe“ steht, Covid-19 mit nach Hause brachte, was dazu führte, dass sie sich zum ersten Mal mit dem Virus infizierte.

Da ihr Immunsystem aufgrund der Multiplen Sklerose bereits geschwächt war, traten bei der 52-Jährigen schwerwiegendere Symptome auf, darunter eine Brustkorbinfektion und ein beschleunigter Herzschlag. „Mir war so schwindelig“, erinnerte sie sich im Podcast. „Ich war so krank. Ich konnte nichts essen. Ich konnte nichts.“

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele