DREI GEGEN EINEN

Erst gefeuert, dann angeheuert

Unterhaltung
19.04.2024 05:00

„Drei gegen einen – Die Show der Champions“: Tim Mälzer, Jens Knossalla und der von PRO 7 gefeuerte Elton treten als Trio bei der neuen RTL-Show gegen Champions ihres Faches an.

Am Samstag, 20. 4. (20.15 Uhr) feiert die Hauptabendshow „Drei gegen einen“ auf RTL ihre Premiere. Ein Trio, bestehend aus Elton, Tim Mälzer und Jens „Knossi“ Knossalla, tritt dabei gegen Weltmeister, Rekordhalter oder Superbegabte in verschiedenen, durchaus auch skurril anmutenden Wettkampfrunden an. Gegen insgesamt zehn Champions müssen sich die drei Herren durch Ehrgeiz, Teamplay und Leistung behaupten. Die Moderation übernimmt Laura Wontorra.

Zeitgenössische und auf vier Sendestunden breitgewälzte Samstagabendunterhaltung eben, ist man geneigt zu sagen. Das Besondere an dieser Show ist eher die Vorgeschichte. In der vergangenen Woche war nämlich der nun bei RTL im Unterhaltungsauftrag stehende Elton von seinem langjährigen Heimatsender PRO 7 gefeuert worden. Und zwar reichlich unelegant. Am 10. April hatte PRO 7 verlautbart, dass Matthias Opdenhövel (53) zu „Schlag den Star“ zurückkehren und damit nach acht Jahren Elton als Moderator ersetzen werde. Ohne, so erzählt es der Geschasste, Elton davon vorab in Kenntnis gesetzt zu haben.

Umzug: Mit „Blamieren oder Kassieren“ übersiedelte Elton bereits 2023 von PRO 7 zu RTL. (Bild: Foto: RTL / Steffen Z Wolff)
Umzug: Mit „Blamieren oder Kassieren“ übersiedelte Elton bereits 2023 von PRO 7 zu RTL.

Elton ließ daraufhin seinem Frust in den sozialen Netzwerken freien Lauf: „Um eins klarzustellen: Ich gebe diese wundervolle Sendung nicht freiwillig ab“, postete Elton. Er sei „echt sprachlos, wütend, aber vor allem extrem traurig. Nicht mal eine Abschiedsshow wird mir nach 23 Jahren PRO 7 gegönnt. Ohne Worte!!!“.

RTL WIRD ELTONS NEUES ZUHAUSE

Hintergrund der öffentlich ausgesprochenen Kündigung sind seit Längerem schwelende Konflikte um Eltons Auftritte in den Shows des direkten Konkurrenten RTL. Darüber ließ PRO-7-Chef Hannes Hiller mit einer Stellungnahme keinen Zweifel offen: „Ich versuche es mal mit einem Bild aus dem Fußball. Wenn jemand seit Jahren regelmäßig für den BVB aufläuft, aber dann immer häufiger im Fanblock den FC Bayern anfeuert, dann stellt sich doch zwangsläufig eine Frage: Wann ist die richtige Zeit für einen Vereinswechsel?“

Ein nicht zufällig gewähltes Gleichnis, wird Elton doch (gemeinsam mit Jan Köppen) während der diesjährigen Fußball-EM für RTL die Sendung „Das RTL EM-Studio – Alle Spiele, Tore, Emotionen“ moderieren. Die Show stammt von der neuen Produktionsfirma des einstigen PRO-7-Zentralgestirns Stefan Raab.

Dietmar Pribil
Dietmar Pribil
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele