Gleich zwei Einsätze

Salzburg: Frau (19) bei Pkw-Kollision eingeklemmt

Chronik
17.04.2024 07:40

Die Freiwillige Feuerwehr Strobl (Salzburg) musste am Dienstag gleich zu zwei Unfällen auf der Wolfgangsee Bundesstraße ausrücken. War es am frühen Nachmittag nur zum Aufräumen, mussten die Feuerwehrleute am späten Nachmittag eine schwerverletzte Person bergen.

Gegen 18 Uhr wollte eine Oberösterreicherin (19) mit ihrem Pkw von einer Tankstelle in Strobl nach links in die Wolfgangsee Bundesstraße (B158), einbiegen. Sie übersah jedoch den Pkw einer 27-jährigen Ungarin, die gerade in Fahrtrichtung Salzburg unterwegs war. In weiterer Folge kam es zu einer Kollision, wodurch beide Fahrzeuge auf die Gegenfahrbahn geschleudert wurden. Die 19-Jährige wurde dabei eingeklemmt und musste von der Freiwilligen Feuerwehr Strobl befreit werden.

Der Pkw der jungen Oberösterreicherin (Bild: FF Strobl)
Der Pkw der jungen Oberösterreicherin

Sie erlitt dabei Verletzungen noch unbestimmten Grades und wurde nach Erstbehandlung durch ein Notarztteam in das Klinikum Bad Ischl eingeliefert. Ihre mitfahrende Schwester und die 27-jährige Ungarin wurden durch die Kollision leicht verletzt. Ein bei den beteiligten Lenkerinnen durchgeführter Alkotest verlief negativ.

Insassen bereits befreit
Bereits am Nachmittag musste die Feuerwehr von Strobl zu einer weiteren Kollision ausrücken. Jedoch waren beim Eintreffen der Feuerwehrleute die Insassen der beiden Pkw, die ebenfalls auf der Wolfgangsee Straße zusammengestoßen waren, bereits aus ihren Autos befreit. Die Strobler Feuerwehr musste lediglich die Unfallstelle absichern und Aufräumarbeiten durchführen.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele