„Tschick“ im Job

Rauchpausen kosten im Jahr zwei Wochen Arbeitszeit

Österreich
15.04.2024 11:08

Gesetzliche Rauchpausen gibt es grundsätzlich nicht. Aber laut einer Umfrage unter 1000 Raucherinnen und Rauchern in Österreich werden bei einer Fünf-Tage-Woche mehr als zwei Stunden der wöchentlichen Arbeitszeit mit dem Rauchen verbracht. Berücksichtigt man den Urlaub sowie Feiertage, so kommt man auf zwei Wochen zusätzlicher Freizeit pro Jahr.

Wer über sechs Stunden pro Tag arbeitet, dem stehen gesetzlich 30 Minuten Pause zu. Abseits davon wollen manche Arbeitgeber exakt verfolgen, wie oft ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen eine Zigarettenpause einlegen und dies auch als arbeitsfreie Zeit dokumentiert sehen – andere nehmen es damit nicht so genau.

Symbolbild (Bild: Nopphon/stock.adobe.com)
Symbolbild

Fünf Rauchpausen pro Tag
Bei der Erhebung von Censuswide (im Auftrag des Online-Händlers Haypp) gaben 19 Prozent der Befragten an, dass sie fünfmal pro Tag den Arbeitsplatz für eine Zigarette verlassen. 13 Prozent gehen viermal täglich nach draußen, zwölf Prozent dreimal. Fast jeder zehnte Befragte legt sogar sechs Timeouts pro Tag ein.

Bei der Länge der einzelnen Fehlzeiten waren fünf Minuten die am häufigsten genannte Antwort (39 Prozent). Hochgerechnet auf eine ganze Arbeitswoche kommen etwa zwei Stunden zusammen. So mancher verkürzt die reguläre Mittagspause in diesem Ausmaß, sodass die Zigarettenpausen ausgeglichen wären. Man könne jedoch annehmen, dass dies nicht jeder Raucher oder jede Raucherin tut.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele