27.08.2012 18:31 |

"Schwer erklärbar"

Schweiz kriegt Eurofighter billiger als Österreich

Noch ein Indiz dafür, dass die Eurofighter dem Bundesheer überteuert angeboten worden sein könnten: Der deutsche Hersteller hat nun der Schweiz in Aussicht gestellt, 33 Typhoon-Abfangjäger um 2,66 Milliarden Euro zu liefern. Österreich bezahlte für 15 Stück 1,7 Milliarden Euro. Der Preisunterschied pro Kampfjet: 30,7 Millionen Euro.

"Ja, das wird jetzt etwas schwierig zu erklären sein. Die beiden Angebote sind aber einfach nicht zu vergleichen", hat die "Krone" einen Pressesprecher der Firma Eurofighter offenbar am falschen Fuß erwischt. Er sollte erläutern, warum ein Typhoon-Kampfjet jetzt um 30,7 Millionen Euro pro Stück billiger an die Schweizer geliefert werden könnte als noch vor einigen Jahren an die Österreicher.

Wäre nämlich das aktuelle Anbot an die Schweiz - 83,3 Millionen Euro pro Jet - auch an Österreich gestellt worden, hätte sich der Gesamtpreis - 1,7 Milliarden Euro - um 450 Millionen Euro reduziert.

Darabos: "War wirklich nicht mehr drinnen"
Verteidigungsminister Norbert Darabos ist über die Informationen aus der Schweiz nicht begeistert: "Dieses Angebot zeigt offenbar, dass die Firma Eurofighter in der Schweiz unbedingt noch den Kampfjet-Hersteller Saab-Gripen aus dem Wettbewerb drängen will. Bei den Verhandlungen zu Österreichs Eurofightern war wirklich nicht mehr drinnen - der Kaufpreis sank um 400 Millionen."

Ob der Eurofighter-Hersteller nun aber mit den "Ausverkaufs-Jets" in Bern punkten kann, ist fraglich: Im Schweizer Verteidigungsdepartement verweist man auf "eine Entscheidung der Politik". Und die streitet über ein Festhalten an der Bestellung der Saab-Gripen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 03. März 2021
Wetter Symbol