GUTEN MORGEN

Ein großer Kassierer | Ein großes Herz

Nach der Enthüllung von Benkos Goldschatz gestern in der „Krone“ nun die nächsten Einblicke in das Milliardenreich Benkos und seiner Freunde: Vor der Mega-Pleite kam nämlich, wie jetzt durchsickert, auch noch René Benkos engeres Umfeld in den Genuss hoher Zahlungen. Zu den Profiteuren zählt ein sattsam bekannter Österreicher – ein ehemaliger Bundeskanzler. Sie dürfen raten, immerhin kommen ja zwei in Frage. Es handelt sich hier um den Ex-SPÖ-Kanzler Alfred Gusenbauer. Er kassierte allein im Jahr vor der Insolvenzeröffnung der Signa Holding noch rund zwei Millionen Euro an Beraterhonoraren, eine halbe Million davon noch im September 2023, nur wenige Wochen vor der ersten Insolvenz. Darüber hinaus soll der ehemalige Bundeskanzler für seine Tätigkeit als Beiratsmitglied im Vorjahr noch einmal eine halbe Million Euro abgesahnt haben. Ein großer Kassier, der feine Sozialdemokrat!

Ein großes Herz! Eigenlob – darf auch einmal sein, wenn es so angebracht ist wie heute. Noch dazu handelt es sich um eine positive Nachricht in Zeiten der täglich hereinprasselnden Hiobsbotschaften. Nun denn: Laut den jetzt veröffentlichten Ergebnissen der von allen heimischen Verlagshäusern getragenen Media-Analyse, die alle sechs Monate auf Basis von mehr als 15.000 Interviews einen Überblick über die Stärken, aber auch Schwächen in der heimischen Medienwelt gibt, lesen mehr als 1,7 Millionen Österreicher täglich die „Krone“ – womit wir fast ein Viertel der heimischen Bevölkerung erreichen. Insgesamt geben die klassischen heimischen Medien, obwohl die Herausforderungen immer größer und gleichzeitig die Abgesänge immer lauter werden ein kräftiges Lebenszeichen, wobei die „Krone“ einmal mehr klar den Ton angibt. Wir liegen in mehreren Bundesländern an der Spitze, in anderen pirschen wir uns heran. An Sonntagen lesen mehr als zwei Millionen Österreicher unsere Ausgaben inklusive „Krone bunt“. Bei den Online-Nachrichtenportalen dürfen wir uns mit krone.at auch über Platz 1 (ÖWA Februar 2024) freuen. Und die erstmals von der Media-Analyse erhobene crossmediale Reichweite beschert der „Krone“ täglich 2.169.000 Leser! Diese positive Resonanz bei den Österreichern bestärkt uns auf unserem Kurs: bester, unabhängiger, menschlicher Journalismus – mit einem großen „Krone“-Herz für die Menschen im Land.

Kommen Sie gut durch den Freitag!

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit

Mehr Nachrichten

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele