Kärnten Inoffiziell

Teuerung als Dauerthema und Köfers „rote Liste“

Kärnten
27.02.2024 06:01

In der heutigen Sonderlandtagssitzung dreht sich einmal mehr wieder alles rund um das Thema Teuerung. Und während sich die Abgeordneten über Inflation und Co. den Kopf zerbrechen, werden die Roten einmal mehr ins Visier von TK-Boss Gerhard Köfer genommen.

Nicht nur in der Bevölkerung ist das Thema Teuerung ein Dauerbrenner. Auch im Kärntner Landtag sind Inflation und Co. ein äußerst begehrtes Thema. Denn seit der Landtagswahl 2023 traten die Abgeordneten bereits elfmal zusammen, und in beinahe jeder Aktuellen Stunde drehte es sich um die Teuerung. Da verwundert es nicht, dass auch die heutige zwölfte Landtagssitzung, die auf Verlangen der Freiheitlichen einberufen wurde, sich mit den hohen Stromkosten und der Teuerung beschäftigt. Und dabei dürfte der Ausgang einmal mehr prognostizierbar sein: Das Thema wird im Kärntner Landtag wohl nicht zu lösen sein - so wie die letzten Male auch.

Köfers „rote Liste“ und eine uralte Fehde
Wortwörtlich eine „rote Liste“ dürfte Team Kärnten-Chef Gerhard Köfer angelegt haben. Denn es ist nicht das erste Mal, dass der Spittaler Bürgermeister einen roten Politiker ins Visier nimmt. Einer, der ganz oben auf seiner Liste stehen dürfte, ist Gernot Nischelwitzer, der ehemalige Zentralbetriebsrat des Landes. Er erhielt, wie berichtet, anlässlich seiner Pensionierung das Große Goldene Ehrenzeichen des Landes. Das stößt Köfer ordentlich auf.

Deshalb wird auch Landeshauptmann Peter Kaiser in der heutigen Landtagssitzung dem TK-Boss Rechenschaft ablegen müssen. Köfer möchte von Kaiser wissen, warum Nischelwitzer, der laut Köfer für zahlreiche Skandale und Vorfälle verantwortlich sei, diese besondere Würdigung des Landes erhalten habe. Und warum der Akt mit Dringlichkeitsvermerk versehen gewesen sei.

Eine alte Fehde, die vielleicht mit der heutigen Landtagssitzung endgültig Geschichte sein könnte.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele