Eishockeyliga im Blick

Ein Bourke-Tor reichte am Ende nur für Punkt

Salzburg
23.01.2024 22:56

Eisbullen mussten in Linz drei Stützen vorgeben, verkauften sich dennoch teuer. Aus Chancen wurde aber erneut zu wenig Kapital geschlagen. So war im Penaltyschießen Endstation - 1:2

Nach zuletzt vier verlorenen Auswärtsspielen (1:11 Punkte) konnten die Eisbullen in Linz erstmals wieder ein Startdrittel gewinnen. Rymsha hatte sich im Angriffsdrittel beim Bully durchgesetzt, Bourke die Scheibe ins kurze Kreuzeck gedonnert - nach nur 76 Sekunden stand es 1:0.

Darauf baute der Meister auf, hatte in der Offensive die besseren Momente. Dabei hatte Trainer David umstellen müssen: Im Nissner-Sturm nahmen Baltram und Thaler die Plätze von Klub-Topscorer Schneider (verletzt) und Raffl ein. Genoway fehlte in der Verteidigung (Sinn zurück) ebenfalls krank. Schreier half wieder mal im Sturm aus.

Das funktionierte auch im Mitteldrittel gut, Salzburg legte viel Wert auf die Defensivarbeit, hielt den Gegner gut vom eigenen Kasten weg. Wo Goalie Tolvanen auch Ziel von Linzer Attacken wurde. Erstmals geschlagen war der Finne erst spät: Nach Schilling-Puckverlust im Spielaufbau war Ex-Eisbulle Feldner der Nutznießer - 1:1.


So ging es in die Overtime, in der Linz plötzlich viel gefährlicher war. Ehe im Penaltyschießen nur Knott traf, alle Bulls vergaben. So sprang trotz guter Vorstellung am Ende nur ein Punkt heraus - zu wenig.

„Wir haben eine richtig gute Performance abgeliefert. Mit ganz wenigen Fehlern, starkem Unterzahlspiel“, sagte Trainer Oliver David. Aus den Chancen wurde aber wieder zu wenig Kapital geschlagen. „Im Schlussdrittel haben wir nur einmal nicht aufgepasst – prompt haben sie getroffen. Es ist hart, nicht drei Punkte mitgenommen zu haben.“

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele