Saatgut-Tausch

Stadtbibliothek lädt mit Samenbank zum Garteln

Salzburg
02.12.2023 10:30

Ein alter Karteikasten dient als Schatztruhe für Saatgut. Samen für Kräuter und Gemüse können dort getauscht werden.

Ein alter, mannshoher Holzkasten mit 42 Schubladen ist der Blickfang am Eingang der Stadtbibliothek. Seit Ende Oktober steht er dort und beinhaltet Schätze: Nicht etwa seltene Manuskripte, sondern 2500 kleine Sackerl, alle zugeklebt und feinsäuberlich beschriftet. Cocktailtomate steht da, Walderdbeere, Physalis oder Liebstöckel finden sich ebenfalls auf Etiketten.

Es ist das Projekt von Cornelia Habermeier-Grafl, die statt Büchern Pflanzensamen im Erdgeschoss sammelt. Über 200 Sorten Gemüse und Kräuter befinden sich mittlerweile in den kleinen Schubladen der Saatgut-Bibliothek.

Bei den Gemüsesamen ist Tauschen das Gebot
Einen Großteil des Saatguts hat der stellvertretende Bibliotheksleiter Peter Baier-Kreiner gekauft. Auch Habermeier-Grafl steuerte als leidenschaftliche Gärtnerin Samen bei. Sie sagt: „Der Saatgut-Markt ist eine Katastrophe. Er ist so verengt.“ Vier Konzerne beherrschten ihn, die Auswahl und die Zucht leide darunter. Dem will man in Salzburg etwas entgegensetzen. Unter den Sorten befinden sich auch Besonderheiten wie die grün-rot-gestreifte „Zebra-Tomate“ oder die Feuerbohne „Lady Di“.

Wer ein Sackerl mitbringt, kann sich ein anderes dafür nehmen. Wichtig ist, dass das Saatgut „bio“ und trocken ist und keine Hybridsamen darunter sind. Nicht-heimische Arten sind nicht erlaubt, weil Kreuzungsgefahr besteht. Der umfunktionierte Karteikasten sorgt dafür, dass Selbstversorgung nicht nur in den Büchern in den Regalen steht.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele