Volksschauspiele Telfs

2024: Schuld, Sühne Recht und Gerechtigkeit

Tirol
23.11.2023 20:30

Gregor Bloéb lädt 2024 zum zweiten Mal in der Funktion als künstlerischer Leiter vom 6. Juli bis 24. August zu den Tiroler Volksschauspielen Telfs. Neben der Wiederaufnahme der Erfolgsproduktion „7 Todsünden“ wird Heinrich von Kleists Klassiker „Der zerbrochene Krug“ die neue Theaterproduktion. 

Nach den Tiroler Volksschauspielen ist vor den Tiroler Volksschauspielen: Getreu diesem selbstauferlegten Motto, blickte deren vor Kurzem eigenhändig seiner lockigen Haarpracht beraubte künstlerische Leiter Gregor Bloéb am Donnerstag bei der öffentlichen Programmpräsentation für die Spielsaison 2024 im Telfer Rathaussaal auf die erfolgreiche Vergangene zurück und streute dem Publikum gekonnt charmant etliche Rosensträuße: „Wir haben bei jedem Wetter, sogar bei stärkstem Regen gespielt. Das Publikum war mit seiner Präsenz einfach unbeschreiblich. Wir wurden mit heißer Suppe versorgt, sie haben uns unter anderem Jogginghose gebracht, da wir so froren. Und dazu waren noch alle Vorstellungen ausverkauft!“

Zitat Icon

Wir haben bei jedem Wetter, sogar bei stärkstem Regen gespielt. Das Publikum war mit seiner Präsenz einfach unbeschreiblich.

Gregor Bloéb, künstlerische Leiter

Ein Klassiker der Literatur als Hauptstück für 2024
Es ist somit nicht verwunderlich – und war eigentlich schon länger bekannt –, dass auch in der zweiten Spielzeit unter Bloéb das Erfolgsstück 2023, die „7 Todsünden“, am malerischen Freilufttheaterplatz am Birkenberg eine Réunion erfahren wird. Als Hauptstück für den kommenden Sommer steht ab 1. August mit Heinrich von Kleists Lustspiel „Der zerbrochene Krug“ ein Stück am Programm, das zum Kanon der deutschen Literatur gehört, weitverbreitete Schullektüre war und ist und mehrfach als Vorlage zu Opern und Filmen diente.

Theater kehrt in das Herzen von Telfs zurück
Mit diesem zeitlosen Klassiker, der den Themenschwerpunkt 2024 „Schuld und Sühne, Recht und Gerechtigkeit“ trägt, kehrt man unter der Regie von Anna Bergmann auch wieder ins Zentrum von Telfs auf den Rathausplatz zurück.

Zehn Tiroler Laienbühnen spielen Sepp Schluiferer
Fortgesetzt wird auch die Zusammenarbeit mit dem Theater Verband Tirol: Thomas Gassner bringt 2024 gemeinsam mit zehn Dorf- und Amateurbühnen Sepp Schluiferers Satire „Fern von Europa – Tirol ohne Maske“ und damit einen veritablen Literaturskandal des vorigen Jahrhunderts auf die Rathaussaalbühne. Hubert Berger www.volksschauspiele.at

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele