Lustenau-Kapitän

Matthias Maak kann dieses Jahr nicht mehr spielen

Vorarlberg
20.10.2023 15:25

Die Bandscheiben machen Austri Lustenaus Abwehrchef Matthias Maak einen gewaltigen Strich durch die Rechnung. Operiert wird er Ende Oktober, den Rest des Jahres kann er nicht mehr spielen. Ein weiterer Dämpfer für den Ländle-Klub.

Schon länger plagen Matthias Maak die Bandscheiben. Zuletzt versuchte es der Kapitän mit Infiltrationen, um die Schmerzen zu lindern. Doch jetzt ist klar: Eine Operation ist unumgänglich. Damit fällt der 31-jährige gebürtige Steirer, der bisher 87 Spiele für Lustenau bestritt, bis Ende des Jahres aus. Der voraussichtliche OP-Termin wurde für Ende Oktober in Innsbruck fixiert.

Fix ist, dass Pius Grabher die Kapitänsbinde übernimmt. „Wie es aussieht, wird Matthias in der Wintervorbereitung Anfang Jänner wieder dabei sein“, hofft Trainer Markus Mader auf ein rasches Comeback. Der Ausfall reiht sich fast nahtlos in die bisher alles andere als gelungene Saison der Austria ein. Lustenau muss damit für den Rest der Herbstsaison auf ein großes Stück Routine verzichten.

Das macht es für die Abwehr, die in zehn Spielen 24 Gegentreffer kassierte, nicht einfacher. Mit Leo Mätzler (21), Darijo Grujcic (24) und Boris Moltenis (24) stehen noch drei junge Innenverteidiger zur Verfügung. In der Offensive hingegen ist Lukas Fridrikas wieder spieltauglich und wird morgen bei BW Linz auch zum Einsatz kommen.

Dietmar Hofer
Dietmar Hofer
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Vorarlberg Wetter
2° / 9°
bedeckt
2° / 13°
bedeckt
3° / 11°
bedeckt
3° / 13°
bedeckt



Kostenlose Spiele