Do, 18. Oktober 2018

Zu spät gekommen

06.03.2012 15:21

Bergman verpasst Medaille und Geburt seiner Tochter

Weil seine Frau Liv Kjersti das erste gemeinsame Kind erwartete, ist der zweifache Medaillengewinner Carl Johan Bergman am Dienstag von der Biathlon-WM in Ruhpolding abgereist und hat auf einen Start im Einzel verzichtet.

Trotz seiner schnellen Abreise ist Bergman zur Geburt seiner Tochter zu spät gekommen. Während er im Auto auf dem Weg zum Krankenhaus in Lillehammer saß, war Dienstagmittag das Baby schon da. "Im Auto - Geburt verpasst", ließ Bergman per SMS wissen.

Der Schwede hatte im Sprint Bronze und in der Verfolgung Silber gewonnen, am Freitag will er zum Staffel-Rennen wieder zurück sein.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.