Fr, 19. Oktober 2018

Urzeit-Plagegeister

06.03.2012 15:21

Im Erdmittelalter wurden Flöhe bis zu 2 Zentimeter groß

Zur Zeit der Dinosaurier war alles etwas größer – selbst die Flöhe. Das hat jetzt ein internationales Forscherteam bei der Analyse von in China entdeckt Fossilien herausgefunden. Demnach wurden die Insekten im Erdmittelalter bis zu zwei Zentimeter groß, springen konnten die lästigen Plagegeister allerdings noch nicht.

Wie Untersuchungen von 165 Millionen Jahre alten Versteinerungen aus dem Mesozoikum durch chinesische, französische und amerikanische Paläontologen ergeben haben, waren die prähistorischen Blutsauger mit einer Länge von 15 Millimeter bis zwei Zentimeter rund fünf Mal größer als heutige Flöhe und besaßen einen gepanzerten Saugrüssel.

"Die prähistorischen Flöhe hatten starre Borsten, starke Krallen und längere Saugrüssel, mit denen sie das Blut von Dinosauriern saugen konnten", schreiben Huang Diying von der Chinesischen Akademie für Wissenschaften und seine Kollegen in der britischen Fachzeitschrift "Nature".

Weibchen deutlich größer
Dafür hatten die Parasiten, bei denen die Weibchen (Bild 2) um vieles größer waren als die Männchen (Bild 3), aber keine kräftigen Hinterbeine wie heutige Flöhe. Ihre flachen Körper hätten es ihnen aber leicht gemacht, an einer Vielzahl von Tieren anzudocken, so die Forscher weiter.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.