Mi, 20. Juni 2018

Angst vor Bazillen

06.03.2012 12:47

Die spinnen, die Briten: Handshake-Verbot bei Olympia

Britische Athleten sollen bei den Olympischen Sommerspielen, die von 27. Juli bis 12. August in London ausgetragen werden, den Kontrahenten und Offiziellen nicht die Hände schütteln. Der Grund: Angst vor Bazillen!

"Wir reden hier vom Minimieren des Krankheitsrisikos. Es geht um Hand-Hygiene", sagte Ian McCurdie, Chef-Mediziner der Britischen Olympischen Vereinigung.

Eine englische Etikette-Expertin kritisierte dies prompt als "ein bisschen extrem". "Wenn dir jemand seine Hand für eine freundliche Begrüßung ausstreckt und du gibst ihm deine Hand aus Hygiene-Gründen nicht, könnte das sehr gemein aussehen", sagte Liz Wyse von Debrett's, einer Art "Knigge" in Großbritannien, dem Sender BBC.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.