Zu Boden gestoßen

Haflinger erschrak und trat gegen Kleinkind (2)

Kärnten
28.09.2023 21:00

Auf einem Reiterhof im Bezirk Klagenfurt-Land hat sich Donnerstagabend ein Unfall ereignet. Ein Kleinkind (2) wollte einen Haflinger bürsten, das Pferd erschrak und schlug aus.

Die 22-jährige Mutter hatte sich gegen 17.30 Uhr mit ihrer zweijährigen Tochter auf einem Reiterhof im Bezirk Klagenfurt-Land aufgehalten. Auf dem Putz- und Anbindeplatz hatten sich mehrere Pferde mit ihren Reiterinnen befunden.

Während der Putztätigkeiten wollte auch das Kleinkind einen angebundenen Haflinger bürsten. Das Pferd erschrak aber und trat gegen die rechte Seite des Oberkörpers des kleinen Mädchens, das umfiel und mit dem Kopf auf dem Boden aufschlug.

Das Kind musste nach der Erstversorgung durch den sofort verständigten First Responder und dem Team des Rettungshubschraubers C11 mit Verletzungen unbestimmten Grades zur weiteren Abklärung ins Klinikum Klagenfurt geflogen werden.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele