In Innsbruck

Ob Fell oder Federn, Haustiere dürfen Uber fahren

Tirol
19.09.2023 17:00

Das Konkurrenzunternehmen zu Taxis bietet nun in Innsbruck einen Service für das Mitbringen von Haustieren an. Durch eine Option in der Uber-App ist das jetzt problemlos möglich. Das Unternehmen gibt außerdem Tipps für die Fahrt mit dem Tier.

Mit dem Herrchen oder Frauchen Taxi zu fahren, ist gar nicht so einfach – davon können etliche Haustiere, egal ob Kaninchen, Katze oder Kanarienvogel, ein Lied singen. Kurioserweise scheint für die Transporteure weder das Herrchen noch das Frauchen ein Problem darzustellen, viel mehr rümpfen sie die Nase wegen etwas Fell oder dem sonst allseits beliebten Haustier-Odeur. Doch damit ist jetzt Schluss!

Ob Fell oder Federn: Uber Pet startet nun auch in Innsbruck. Uber (die Taxi-Alternative) gibt es erst seit Kurzem in der Landeshauptstadt – und schon folgt Uber Pet, bei dem Haustierbesitzer diese Option in der Uber-App auswählen und so ihren tierischen Begleiter mitnehmen dürfen. So können Hunde, Hasen oder Hamster bequem zum Tierarzt, zum Tier-Sitter oder als Begleitung ihres Menschen chauffiert werden.

Tipps von Uber Pet zur problemlosen Fahrt:

  • Das Haustier an der Leine führen oder in eine Transportbox geben.
  • Decke oder Handtuch mitbringen, um den Sitz abzudecken.
  • Den Fahrer fragen, ob er einen bevorzugten Sitzplatz für das Haustier hat.
  • Das Haustier nicht unbeaufsichtigt lassen.
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele